Fahrbericht Fiat Panda Cross 0.9 TwinAir 4x4: Kleiner Kraxler Peppige Neuauflage

24.08.2014

Der neue Fiat Panda Cross markiert mit rustikaler Optik den harten Offroader – Fahrbericht zum 0.9 TwinAir 4x4

Neben den Versionen 4x4 und Trekking bringt Fiat nun den Panda Cross, der aus dem pfiffigen Kleinwagen beinahe einen echten Geländewagen macht. Der vordere Stoßfänger und die Kotflügelverbreiterungen unterstreichen nicht nur den optischen Auftritt, sondern erlauben auch verbesserte Böschungswinkel (vorn: 24 Grad, hinten: 34 Grad). Hinzu kommen größere Räder mit All-Season-Bereifung sowie eine Bodenfreiheit von 161 mm. Der Rampenwinkel beträgt 21 Grad.

 

Fahrbericht Fiat Panda Cross 0.9 TwinAir 4x4

Ein kurz übersetzter erster Gang des manuellen Getriebes ermöglicht Schrittgeschwindigkeit ohne Kupplungsschinderei. Zudem offeriert der Allradler drei Fahrmodi (Normal, Gelände, Bergab), die per Terrain Control-Schalter abgerufen werden können. Neben ESP und elektronischem Sperrdifferenzial hat der Cross sogar einen City-Notbremsassistenten an Bord.

Der 90 PS starke Zweizylinder-Turbobenziner des Fiat Panda Cross 0.9 TwinAir 4x4 soll im Mix gerade mal 4,9 Liter benötigen, erlaubt aber auch nur mäßige Fahrleistungen. Dank leichtgängiger, direkter Lenkung und straffem Fahrwerk macht der kleine Kraxler aber dennoch richtig Laune beim Fahren.

Unser Fazit

Der Fiat Panda Cross ist eine peppige Neuauflage des kultigen Krabbeltiers mit guter Ausstattung und ernsthafter Offroad-Eignung

Hans Bast

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.