Fiat 500L vs. Fiat Panda Trekking: Konzeptvergleich SUV oder Van?

03.06.2014

Nicht nur bei Familien sind im Alltag Platz, Effizienz und Komfort gefragt. Der kleine Fiat Panda Trekking im Testduell gegen den geräumigen Fiat 500L

In Italien ist die Familie heilig, und wer sich ihr in den Weg stellt, hat nichts zu lachen, so hört man. Damit alle zufrieden sind, muss also ein Auto her, dass jeden Tag viele kurze Etappen locker wegsteckt, genug Platz für Kinderwagen und Großeinkauf bietet, variabel ist und zudem effizient läuft. Auf den ersten Blick kommt aus Turin in dieser Hinsicht nur der Fiat 500L in Frage – auf den zweiten und dritten übrigens auch.

 

Niedriger Verbrauch im Panda, aber lauter Turbodiesel

Denn der „L“ genannte Ableger des Winzlings Cinquecento ist fast einen halben Meter länger als sein hausinterner Gegner Panda Trekking, der hier mit seinem rustikalen Outfit die Rolle des SUV übernimmt. Der Größenvorteil zeigt sich auch im Innenraum mit deutlich mehr Kopf-, Bein- und Ellenbogenfreiheit vorn sowie im Fond.

Ins Panda-Gepäckabteil (225 bis 870 Liter) passen zwar locker zwei Wasserkästen, mehr aber auch nicht. 175 Liter mehr schluckt der 500L, bei umgeklappten Rücksitzlehnen wächst der Vorsprung sogar auf 440 Liter an. Die asymmetrisch teil- und verschiebbare Fondbank gibt’s im Van serienmäßig, im Panda kostet sie 500 Euro extra und beinhaltet einen fünften Sitzplatz – ab Werk bietet der Panda bloß vier Gurte.

Auch in Sachen Komfort muss sich der Kleine dem Großen unterordnen. Zwar sind selbst im 500L die Beinauflagen der Sitze knapp bemessen, und der Seitenhalt ist bescheiden, die Panda-Stühle scheinen aber ausschließlich für zierliche Körper konstruiert zu sein. Zudem nerven die harten Kopfstützen auf Dauer.

Dass der Trekking einer von der rustikaleren Sorte ist, zeigen nicht nur die serienmäßigen Winterreifen – Hauptmarkt für den Panda mit Offroad-Optik (Allrad optional für 2500 Euro) ist die Alpen-Region –, sondern auch die mangelnde Geräuschdämmung. So nagelt der 1,3 Liter große, sehr sparsame und ab knapp 2000 Touren erfreulich antrittsstarke Turbodiesel mit Start-Stopp-System stets deutlich vernehmbar vor sich hin und wirkt bei höheren Drehzahlen dröhnig.

Das kann der lange 500er besser, sodass das identische Aggregat hier vergleichsweise zurückhaltend und kultiviert wirkt. Auch das Fahrwerk des großen Italieners überzeugt mehr – was unter anderem dem 31 Zentimeter größeren Radstand geschuldet ist. Wo der kleine Panda schon etwas poltrig und bockig auftritt, rollt der 500L noch entspannt ab und absorbiert Unebenheiten gut.

Allerdings haben Größe und Komfort ihren Preis, und der wird nach der Anschaffung – der Fiat Panda ist in der hier gefahrenen Konfiguration 5460 Euro günstiger – auch an der Zapfsäule beglichen: Im Schnitt braucht das vollwertigere Familienauto einen Liter mehr Dieselkraftstoff auf 100 Kilometern. Angesichts des Gewichtsnachteils von fast 300 Kilogramm geht das aber in Ordnung. Pluspunkt für den Panda: Als reines Stadtauto ist der flinke und wendige Turiner die ideale Besetzung.

FIAT 500L 1.3 16V Multijet Start&Stopp:

Mit großzügigem Raumangebot, Komfort, guter Variabilität und Ergonomie bietet der Fiat 500L auf Dauer einfach mehr – ist allerdings auch deutlich teurer als der Panda

FIAT PANDA 1.3 16V Multijet Trekking Start&Stopp:

Flink und wendig ist der Panda: ideal für die Stadt oder kurze Touren über den Feldweg. Komfort und Platzangebot gehören jedoch nicht zu seinen Stärken

Zwischenstand Klassisch vs. SUV: 1:0

TECHNIK
   

FIAT 500L 1.3 16V Multijet Start&Stopp FIAT PANDA 1.3 16V Multijet Trekking Start&Stopp
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel,
Partikelfilter
4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel,
Partikelfilter
Hubraum 1248 cm³ 1248 cm³
Leistung 62 kW / 85 PS bei 3500 /min 55 kW / 75 PS bei 4000 /min
Max. Drehmoment 200 Nm bei 1500 /min 190 Nm bei 1500 /min
Getriebe 5-Gang, manuell 5-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad
Bereifung 225/45 R 17 V;
Goodyear Vector 4Seasons
175/65 R 15 T;
Conti CrossContactWinter
L/B/H 4147/1784/1658 mm 3686/1672/1605 mm
Radstand 2610 mm 2300 mm
Leergewicht / Zuladung 1439 kg / 406 kg 1147 kg / 388 kg
Anhängerlast gebr./ungebremst 1000 / 400 kg 900 / 400 kg
Kofferraumvolumen 400 – 1310 l 225 – 870 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen HP 18/VK 19/TK 18 HP 19/VK 16/TK 19
MESSWERTE    
0-100 km/h 15,0 s 13,2 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 165 km/h 161 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 39,2 m/40,4 m kalt/warm 38,0 m/39,1 m
Verbrauch 5,5 l D/100 km 4,5 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 6,6 l D/100 km 4,2 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 110 g/km 109 g/km
Grundpreis 19.650 € 14.190 €
 ¹ Werksangaben    

Paul Englert

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.