Seat Altea FR 2.0 TDI im Einzeltest Feuer & Flamme

21.09.2011

Mit der 25990 Euro teuren FR-Version des Kompaktvans Altea offeriert die spanische VW-Tochter jetzt einen 170 PS heißen Freizeitsportler mit Familientauglichkeit

Eckdaten
PS-kW170 PS (125 kW)
AntriebFrontantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit208 km/h
Preis25.990,00€

Neben Audi ist Seat die zweite Marke des VW-Konzerns, die auf sportlich ambitionierte Käufer zielt. Bereits die herkömmlichen Modelle der Spanier haben einen dynamischen Charakter. Dass es noch viel Steigerungspotenzial gibt, soll im Fall des Seat Altea die neue 25.990 Euro teure Topversion FR zeigen.

Das Kürzel steht für Formula Racing. Das ist ein hoher Anspruch, und das weckt Erwartungen. Der 170 PS starke Pumpe-Düse-Diesel basiert auf dem 2.0 TDI mit 140 PS und stammt aus dem Konzern-Baukasten. Mit modifizierter Einspritzsteuerung, dem Einsatz von schnell ansprechenden Piezo-Injektoren und variabler Turbinengeometrie wurde das Leistungsplus von 30 PS erzielt.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Es ist beeindruckend, wie dieser Turbodiesel am Gas hängt. Zwar setzt seine Kraft anfangs etwas verzögert ein, doch bereits ab 1800 Touren treibt der Vierzylinder den kompakten Van mit vehementem Druck voran. Bis rund 4500 Touren liefert das aufgeladene Triebwerk verlässlichen Schub. Soll es auf der Straße entsprechend zügig vorangehen, muss allerdings fleißig geschaltet werden.

Dank knackig-kurzer Wege und präziser Hebelführung ist das jedoch kein Problem. Dieser Seat beschleunigte im Test in nur 8,8 Sekunden auf Tempo 100 und ist bis zu 208 km/h schnell. Allerdings liegt der Testverbrauch mit 8,1 Liter Diesel fast zwei Liter über der Werksangabe. Das im Gegensatz zum herkömmlichen Altea überarbeitete Fahrwerk mit strafferen Federelementen, verstärkten Stabilisatoren, 17-Zoll-Alu-Rädern und vergrößerter Bremsanlage gefällt besonders auf kurvenreicher Landstraße.

Hier ist der Seat in seinem Element und liefert Fahrspaß bis zum Abwinken. So lässt er sich mit nur wenig Seitenneigung flott durch die Biegungen scheuchen und reagiert selbst mit abgeschaltetem ESP sicher. Seine exakte elektromechanische Servolenkung garantiert den festgelegten Kurs, könnte dem Fahrer aber einen Hauch mehr Rückmeldung bieten. Die gut konturierten Sportsitze passen wie angegossen.

Ungetrübte Fahrfreude gibt es aber nur auf ebenem Asphalt, denn das betont sportliche Fahrwerk lässt die Insassen über den Fahrbahnzustand nie im Unklaren. Bereits kleine Querfugen oder hochstehende Kanaldeckel reicht der Spanier deftig weiter. Abstriche muss man auch bei der Variabilität machen. So kann man die drei Einzelsitze im Fond nicht ausbauen.

Und das Kofferraumvolumen des Seat Altea FR - 409 bis maximal 1320 Liter - ist eher was für die Kleinfamilie. Doch Fahrspaß ist hier inklusive. Guido Borck

Technische Daten
Motor 
ZylinderR4
Hubraum1968
Leistung
kW/PS
1/Min

125/170
4200 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
350
1800 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebFrontantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 225/45 R 17
h: 225/45 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1446
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.8
Höchstgeschwindigkeit (km/h)208
Verbrauch 
Testverbrauch8.1l/100km (Diesel)
EU-Verbrauch6.2l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.