Ferrari will Marussia-Nachfolger Motoren liefern

20.02.2015

London (dpa) - Der Nachfolger des insolventen Marussia-Teams kämpft weiter um einen Startplatz in der Formel 1. Manor einigte sich für die neue Saison mit Ferrari auf die Lieferung von Motoren.

«Wir werden ihnen die Motoren von 2014 geben. Aber es gibt noch nichts Schriftliches», sagte Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene laut Medienberichten am Freitag am Rande der Testfahrten in Barcelona.

Am Vortag war das Insolvenzverfahren bei Marussia beendet worden. Unter dem Namen Manor will der Rennstall vorerst mit einem Vorjahresauto an den ersten Saisonrennen teilnehmen. Dafür hatten die Konkurrenten aber zuletzt die notwendige Zustimmung verwehrt. Sollte es dabei bleiben, müsste Manor bis spätestens zum vierten Rennen in Bahrain Mitte April mit einem neuen Modell nach den Regeln für 2015 antreten. Nur dann kann das Team seinen Anspruch auf einen Anteil an den Vermarktungsmillionen geltend machen.

DPA

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.