Ferrari-Teamchef vergleicht Vettel und Schumacher

26.09.2015

Suzuka (dpa) - Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat Sebastian Vettel gelobt und dabei auch einen Vergleich zum Charakter von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gezogen.

Der 58 Jahre alte Italiener sagte der italienischen Zeitung «Corriere della Sera»: «Viele haben gesagt, dass Seb nur gewann, weil er das bessere Auto hatte und in bestimmten Augenblicken habe ich das auch gedacht. Heute, wo ich mit ihm arbeite, kann ich sagen, dass er in gewisser Hinsicht sogar besser ist als Michael.»

Auf die Frage, ob technisch oder vom Charakter her, antwortete Arrivabene: «Vom Charakter her, denn Michael war ein Introvertierter, der sich nur einem engen Personenkreis öffnete. Seb strahlt mehr aus, die Jungs empfinden ihn als einen der ihren. Wenn er dann seine Meinung sagen muss, weicht er keinen Millimeter zurück.»

Arrivabene arbeitet seit dieser Saison mit Vierfach-Weltmeister Vettel zusammen. Den Posten als Ferrari-Teamchef hatte er nach dem Ende der vergangenen Saison erst übernommen. Bis zu seinem Wechsel an die Spitze des Rennstalls hatte Arrivabene als Manager für einen Tabak-Konzern gearbeitet.

Schumacher hatte während seiner Zeit bei Ferrari den Rennstall wieder zurück an die Spitze geführt. Er holte von 2000 bis 2004 unerreichte fünfmal in Serie den WM-Titel. Vettel gelangen in bislang 13 Rennen für Ferrari drei Siege.

Weiterführende Links

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.