Ferrari FF Facelift 2015: Überraschung an Bord? V8 als Alternative?

11.02.2015

Überrascht das Ferrari FF Facelift 2015 mit einem neuen Einstiegsmotor? Neben dem V12 könnte ein V8-Biturbo zum Einsatz kommen

Mit einem Preis von über 250.000 Euro gehört der Ferrari FF zu den exklusivsten Viersitzern, die man derzeit für Geld kaufen kann – doch es sind nicht nur die vier Sitze, die den FF zu einem eher ungewöhnlichen Ferrari machen: Sein V12-Triebwerk treibt gleich alle vier Räder an und im Kofferraum ist genügend Platz für Einkäufe oder Golfbags.

 

Ferrari FF Facelift 2015: Überraschung an Bord?

Nun haben unsere Erlkönig-Jäger ein getarntes Exemplar des bereits seit 2011 angebotenen Ferrari FF erwischt, was mit Blick auf das anstehende Facelift kaum überrascht. Die Änderungen könnten allerdings weit über eine Evolution in Form der üblichen Design-Retuschen hinausgehen, bei der Technik ist sogar eine Revolution nicht ausgeschlossen: Um das Ferrari FF Facelift für mehr Leute erreichbar zu machen, wird in Maranello über die Einführung eines Basismodells mit V8-Biturbo nachgedacht.

Der effiziente Achtzylinder mit Turbo-Aufladung sorgt bereits bei California T und 488 GTB für Vortrieb, bis zu 670 PS unterstreichen die Leistungsfähigkeit der potenziellen "Einstiegsmotorisierung". Während der Einsatz des V8 ungewiss ist, bestehen am Update für das V12-Triebwerk keine Zweifel: Künftig dürfte auch im FF die aus dem F12 bekannte Ausbaustufe mit 740 PS zum Einsatz kommen und für noch bessere Fahrleistungen sorgen.

Benny Hiltscher

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.