Ferrari F70 2013: Enzo-Nachfolger auf ersten Teaser-Bildern Das Maß der Dinge?

18.12.2012

Da kommt was auf uns zu: Der Enzo-Nachfolger F70 soll alle früheren Ferraris in den Schatten stellen. Dabei helfen soll ein KERS-Hybrid-System

Während man in England den offensiven Umgang mit kommenden Fahrzeugen pflegt und den McLaren P1 einige Monate vor seinem Marktstart in seriennaher Form einem Millionen-Publikum auf dem Pariser Salon präsentiert, hält man sich in Italien lieber etwas bedeckt: Auf den ersten Teaser-Bildern zum Enzo-Nachfolger Ferrari F70 steht der extreme Supersportler in dunkler Umgebung, um noch nicht zu viel von sich und seinem Design zu verraten.

 

Ferrari F70 2013: Enzo-Nachfolger auf ersten Teaser-Bildern

Klar ist schon jetzt, dass der Ferrari F70 2013 der bis dato schnellste Ferrari aller Zeiten werden soll – und wer die Historie der Italiener kennt, kann sich ungefähr denken, wie hoch die Latte damit gelegt wurde.

Dabei helfen wird extremer Leichtbau mit sehr viel Carbon, weshalb das Gewicht trotz des Hybrid-Antriebsstrangs sehr deutlich unter der Marke von 1,5 Tonnen bleiben soll. Hybrid? Ja, Ferrari nutzt das in der Formel 1 erprobte KERS-System und verbaut das bereits auf der Auto China 2012 in Peking vorgestellte Hy-KERS-System, das neben zusätzlichem Schub auf Knopfdruck auch einen niedrigeren Verbrauch ermöglichen soll.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Unterstützt wird der Elektromotor von einer leistungsgesteigerten Variante des aus dem F12 Berlinetta bekannten V12-Triebwerks – allein der Verbrennungsmotor soll knapp 800 PS leisten, in Kombination mit dem KERS-System und der serienmäßigen Launch Control wird das neue Aushängeschild der Italiener die 100er-Marke in deutlich unter drei Sekunden knacken können.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.