Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes-AMG GT S vs. Lamborghini Huracan: Supersportwagen-Vergleich

Pech & Schwefel

Während der Lamborghini immer etwas Drehzahl und extrem konzentrierte Fahrweise benötigt, ist der GT mit großartiger Lässigkeit unterwegs. 53 Prozent Fahrzeuggewicht auf der Hinterachse sorgen für tolle Traktion, dynamische Motorlager machen den GT beim Brennen steif und beim Cruisen komfortabel, die 650 Newtonmeter seines Biturbo-V8 liegen bereits im Drehzahl-Souterrain an.

Böse zuschnappend peitscht der V8 den GT voran, das Doppelkupplungsgetriebe zappt die Gänge fast unmerklich und mit irrer Geschwindigkeit durch. Und wenn es sein muss, dreht der Kraftlackel aus Affalterbach aber auch jubelnd obenraus. Dazu serviert der GT sahnige Kontrolle und extreme Grenzbereichsfestigkeit – dem ersten Vergleich mit einem Porsche 911 Turbo sehen wir gespannt entgegen.

Am Parkplatz wankt der Huracán-Fahrer etwas verspannt herüber, er staunt über den großen Kofferraum des GT, nickt beim Anblick des komfortablen, geräumigen und exzellent verarbeiteten Cockpits anerkennend – und dann nimmt er doch wieder das Science Fiction-Ufo aus Italien. In diesem Leben kommen die beiden nicht mehr zusammen.

TECHNIK
   

MERCEDES-AMG GT S
LAMBORGHINI HURACÁN
Motor V8-Zylinder, 4-Ventiler, Biturbo, Direkteispr. V10-Zylinder, 4-Ventiler, Direkteispr.
Hubraum 3982 cm³ 5204 cm³
Leistung 375 kW / 510 PS bei 6250/min 449 kW / 610 PS bei 8250/min
Max. Drehmoment 650 Nm bei 1750-4750 /min 560 Nm bei 6500 /min
Getriebe 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
L/B/H 4546/1939/1288 mm 4459/1924/1165 mm
Leergewicht/Zuladung 1645 kg ca. 1545 kg (trocken: 1422 kg)
FAHRLEISTUNGEN    
0-100 km/h 3,8 s 3,2 s
Höchstgeschwindigkeit 310 km/h 326 km/h
Verbrauch 9,6 l S/100 km 12,5 l S/100 km
Grundpreis 134.351 Euro 201.705 Euro
Johannes Riegsinger