Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Farbe bekennen

Farbe bekennen

Fahrdynamik

Die Fahrsicherheit des VW leidet unter den rollwiderstandsoptimierten Reifen. Auf den schmalen Spritspar-Pneus benötigt der Polo längere Bremswege als seine Rivalen. Außerdem untersteuert der BlueMotion deutlich stärker als andere Polo-Varianten. Ausweichmanöver erfordern bei abgeschalteter Fahrdynamikregelung flinke und starke Korrekturen, da das stets im Hintergrund präsente ESP erst sehr spät einsetzt. Dafür verhilft dem Polo seine agile Abstimmung zu einem flotten Slalomtempo. Der Skoda verhält sich gutmütiger. Er kündigt alle Reaktionen an und schiebt sanft über die Vorderräder, wenn das Kurventempo zu hoch ist. Selbst abrupte Lastwechsel beantwortet er nur mit einem leicht beherrschbaren Eindrehen des Hecks. Der Fabia ist auch ohne ESP-Hilfe sicher unterwegs. Beim Clio kann die Regelelektronik nur bis 50 km/h und beim Yaris überhaupt nicht abgeschaltet werden, was der Fahrstabilität zu Gute kommt. Kommen die beiden ans Limit, werden sie vom ESP (Toyota: VSC) eingebremst und auf Kurs gehalten. Der Eingriff im Toyota erfolgt früher und weniger sensibel als beim Franzosen, weshalb er trotz seines PS-Vorteils nicht so agil wirkt. Der Clio hingegen überrascht trotz der völlig gefühllosen Servolenkung mit einem sehr handlichen Fahrverhalten.

FahrdynamikMax. PunkteToyota Yaris 1.4 D-4DRenault Clio 1.5 dCi FAPSkoda Fabia 1.4 TDiVW Polo BlueMotion
Handling15051556159
Slalom10037443135
Lenkung10056525854
Geradeauslauf5034343735
Bremsdosierung2518181717
Bremsweg kalt15012811412390
Bremsweg warm15012911511488
Traktion10027292723
Fahrsicherheit150118108109102
Wendekreis2522141816
Kapitelbewertung1000620583595519
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

VW nimmt den ökologischen Ansatz ernst und rüstet den Polo BlueMotion serienmäßig mit einem Partikelfilter aus. Mit guten Abgaswerten kann er sich zudem vom Testfeld absetzen. Anders der Clio: Ebenfalls mit Serien-Rußfilter ausgerüstet, verfügt er über den schlechtesten Emissions-Mix. Der teurere Franzose verwöhnt den Käufer aber mit einer umfangreichen Serienausstattung inklusive Sechsgang-Getriebe, Klimaanlage und CD-Radio. Besonders gering sind die Unterhaltskosten beim Toyota. Der Skoda punktet hingegen mit seinem geringen Anschaffungspreis und dem nominell geringsten Wertverlust. Obwohl der Polo das gesteckte Verbrauchsziel nicht erreicht, entscheidet er dieses Kapitel am Ende für sich.

Kosten / umweltMax. PunkteToyota Yaris 1.4 D-4DRenault Clio 1.5 dCi FAPSkoda Fabia 1.4 TDiVW Polo BlueMotion
Bewerteter Preis675387382391384
Wertverlust5082788380
Ausstattung2546464144
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5025282728
Werkstattkosten2045404344
Steuer1036353535
Versicherung4044424343
Kraftstoff5543424344
Emissionswerte2581798084
Kapitelbewertung1000789772786786
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Toyota Yaris 1.4 D-4D

PS/KW 90/66

0-100 km/h in 11.60s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 175 km/h

Preis 14.450,00 €

Renault Clio 1.5 dCi FAP

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 13.10s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 186 km/h

Preis 16.200,00 €

Skoda Fabia 1.4 TDi

PS/KW 80/59

0-100 km/h in 12.00s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 170 km/h

Preis 12.990,00 €

VW Polo BlueMotion

PS/KW 80/59

0-100 km/h in 11.90s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 176 km/h

Preis 15.750,00 €