Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Zugelegt - Kia Sorento

Zugelegt

Kia hat den Sorento komplett überarbeitet: Der Diesel bietet nun 30 PS mehr Leistung und einen Partikelfilter.

Eckdaten
PS-kW170 PS (125 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 5 Gang manuell
0-100 km/h12.00 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Preis29.067,00 €

Der Sorento konnte Kia in den letzten Jahren viel Freude bereiten: Allein in Europa verkaufte sich das SUV über 120 000 Mal. Doch die Koreaner sind noch nicht zufrieden: Ihr Erfolgsmodell, das vor allem beim Preis-Leistungs-Verhältnis punktet, soll sich nach dem Facelift mit Mercedes M-Klasse und VW Touareg messen. Am Design wurde jedoch nur wenig geändert: Neue Klarglasscheinwerfer sowie geglättete Stoßfänger verleihen dem SUV einen Hauch von Oberklasse. Im Innenraum hat sich mehr getan: Die Mittelkonsole wurde komplett überarbeitet und der Sorento mit einer Zwei-Zonen-Klimaanlage ausgestattet. Der blau-graue Plastik-Look ist einem deutlich hochwertiger wirkenden Schwarz gewichen. Die wichtigste Änderung betrifft jedoch den 2,5-Liter-Turbodiesel, dessen Leistung auf 170 PS gesteigert wurde. Damit kommt der vorher etwas behäbig wirkenden Zweitonner auf der Straße zügig voran. Auch im Gelände profitiert der Sorento von dem Mehr an Kraft, die mittels einer Reduktion auch gut genutzt werden kann. Sowohl on- als auch offroad überzeugt der Koreaner durch sein sicheres Fahrverhalten. Zusätzlich ist er nun mit ESP ausgestattet. Im Gegensatz zu seinen angepeilten Konkurrenten setzt der Sorento jedoch weiterhin auf eine starre Hinterachse und einen Kastenrahmen. Insgesamt hat der neue Sorento das Zeug, den Erfolg seines Vorgängers fortzusetzen. Dafür wird allein schon sein Grundpreis sorgen, der – trotz Mehrausstattung – immer noch deutlich unter 30 000 Euro liegt. Markus Bach

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Kia Sorento 2.5 CRDI

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 12.00s

Allradantrieb, permanent, 5 Gang manuell

Spitze 182 km/h

Preis 29.067,00 €