Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Seat Exeo 2.0 TSI

Zweiter Frühling

Als Exeo soll der abgelöste Audi A4 für Seat neue, konservative Kunden ansprechen

Eckdaten
PS-kW200 PS (147 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h7.30 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit241 km/h
Preis27.990,00 €

Einige Glückliche können sich am Ende des Arbeitslebens einen Neustart erlauben. Sie packen ihre Siebensachen, übersiedeln nach Spanien und verleben dort ihren zweiten Frühling. Dieser Schritt ist nun auch dem Audi A4 der letzten Generation vergönnt. Als das letzte Auto in Ingolstadt vom Band gerollt war, wurden die Fabrikationsanlagen abgebaut und innerhalb von nur acht Wochen im Seat-Werk Matorell bei Barcelona wieder aufgebaut.

Dort startet der A4 nun ab Ende März kommenden Jahres als Seat Exeo seine zweite Karriere, für die er geringfügig neu eingekleidet wurde. Scheinwerfer, Kühlergrill, Bugschürze und Rückleuchten sehen nun ein wenig anders aus. Doch die klassische Grundform wurde nicht angetastet. So steht der Exeo als distinguierte Limousine neben dem exaltierten Toledo und soll dadurch jene Kunden ködern, denen die aktuelle Seat-Mode zu hip geraten ist.

Angeboten wird der Exeo mit drei Benzinern und drei Zweiliter-Dieseln. Die Common-Rail-Selbstzünder gibt es mit 170 PS (als Stylance 28.990 Euro), 143 und – später – 120 PS. Bei den Benzinern startet die Range mit 102 PS aus 1,6 Litern (21.990 Euro), geht weiter mit 150 PS aus dem alten 1,8-Liter-Fünfventiler-Turbo und endet vorerst bei 200 PS, die der 2.0 TSI mittels Direkteinspritzung und Turboaufladung realisiert (als Stylance 27.990 Euro, siehe Datenkasten). Alle Modelle haben serienmäßig eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ESP und sieben Airbags – darunter einen für die Fahrerknie.

Auf ersten Ausfahrten machte der Exeo 2.0 TSI einen sehr lebhaften und kultivierten Eindruck. Der Motor klingt gesitteter als etwa im Golf GTI, ohne dass Durchzugsvermögen oder Drehfreude erkennbar gelitten hätten. Das Fahrwerk wiederum geizt trotz erkennbaren Kurventalents nicht mit Komfort. Hinzu kommt eine Qualitätsanmutung, die noch keinem Seat zuvor gegeben war. Die Zeichen stehen also gut für einen erfolgreichen Neustart. Der soll Ende 2009 auch einem Exeo Kombi auf Basis des A4 Avant gelingen.  Michael Harnischfeger

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Seat Exeo 2.0 TSI

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 7.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 241 km/h

Preis 27.990,00 €