Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes B 200 CDI

Vitamin B

Die neue B-Klasse will mehr sein als nur eine Langversion der aktuellen A-Klasse. Um jede Verwechslung auszuschließen, spricht Mercedes viel sagend vom Compact Sports Tourer

Eckdaten
PS-kW140 PS (103 kW)
AntriebFrontantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h9.60 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Preis27.956,00 €

Ganz abwegig ist der Vergleich mit der kompakten A-Klasse dennoch nicht, denn wie diese setzt der B auf die Sandwich-Bauweise mit einer Platz sparenden und geneigten Anordnung von Motor und Getriebe. In Kombination mit der Außenlänge von 4,27 Metern und einem vergleichsweise üppigen Radstand von 2,78 Metern bietet dieses Konzept tatsächlich beste Voraussetzungen, um sich einen Namen als Raumwunder innerhalb der Kompaktklasse zu sichern. In den komfortrelevanten Kriterien wie Ellenbogenfreiheit, Beinraum und Kopffreiheit ist die B-Klasse im direkten Vergleich also gut aufgestellt. Mit einem Kofferraumvolumen von im Normalfall 544 Litern (VDA) und nach Umlegen der asymmetrisch klappbaren Rücksitzbank bis zu 2.245 Litern werden Transportaufgaben locker gemeistert. Der besondere Clou: Der Laderaumboden lässt sich in der Höhe variieren - von topfeben bis tiefliegend. Bei ersten Fahrtests mit einem der künftigen Volumenmodelle, dem 140 PS starken B 200 CDI, konnten wir Fahrdynamik und Komforteindruck überprüfen. Der mit 300 Newtonmetern drehmomentstarke und auf Wunsch mit Partikelfilter ausgerüstete Common-Rail-Diesel tritt nach einer kleinen Anfahrschwäche druckvoll an und hängt bis zur Drehzahlgrenze gut am Gas. Dabei gibt sich der Zwei-Liter-Motor akustisch stets präsent und wirkt zuweilen etwas brummig. Die serienmäßige Sechsgangschaltung agiert zwar exakt, doch ausgesprochen knochig. Zudem finden der Unterarm und die Schalthand keine vernünftige Position, da die mächtige Armablage zwischen den Vordersitzen und die etwas zu weit nach hinten versetzte Position des Schalthebels eine verkrampfte Ruheposition des Arms erzwingen. Die erhöhte Sitzposition und das steil stehende Lenkrad erinnern stark an die A-Klasse und erlauben ein entspanntes und verkehrsüberblickendes Fahren. Die elektromechanisch unterstützte Servolenkung führt in Kombination mit den serienmäßigen Reifen zu einem sauberen Geradeauslauf, arbeitet allerdings mit relativ großem Lenkwinkelbedarf. Das heißt aber keineswegs, dass der B 200 CDI sich nicht auch sportlich bewegen ließe. In flott gefahrenen Kurven folgt der Stuttgarter präzise dem Lenkauftrag und bleibt bis in den hoch angesiedelten Grenzbereich jederzeit beherrschbar. Das serienmäßige ESP führt somit in der Regel ein Schattendasein. Federungs- und Abrollkomfort bewegen sich auf hohem Niveau, ohne allerdings die Klasse zu dominieren: Das etwas stuckerige Abtauchen der Karosserie auf Bodenwellen stört den positiven Gesamteindruck.

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mercedes B 200 CDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.60s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 200 km/h

Preis 27.956,00 €