Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mazda CX-7 – 2,2-Liter-Turbodiesel mit SCR-Kat

Mazda CX-7 2.2 CD

Für den renovierten CX-7 bietet Mazda als erster japanischer Hersteller einen Dieselmotor mit umweltfreundlicher AdBlue-Einspritzung an

Eckdaten
PS-kW173 PS (127 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang manuell
0-100 km/h11.30 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Preis29.990,00 €

Wer hierzulande mit einem Benziner- SUV eine Tankstelle ansteuert, braucht für gewöhnlich schon ein gerütteltes Maß an Unerschrockenheit und eine gut gefüllte Spritkasse. Kein Wunder, dass die Mehrheit der Allradler-Exemplare zwischen Flensburg und Passau zumeist vor sich hindieselt.

So kommt es, dass der Mazda CX-7, der bisher nur mit einem 260 PS starken 2,3-Liter- Turbo-Benzin-Direkteinspritzer im Angebot ist, in der Zulassungsstatistik ein Mauerblümchendasein fristet – Mazda lieferte im vergangenen Jahr gerade mal 1374 Exemplare aus. Die Chancen stehen aber gut, dass das nicht so bleibt. Der neue 2,2- Liter-Common-Rail-Diesel bringt den 1,8-Tonner zwar mit „nur“ 173 PS auf Trab, dafür aber mit einem Maximal-Drehmoment von 400 Nm bei 2000 /min.

KULTIVIERTER ANTRIEB
Mit ihrem neuen Diesel holen die Japaner nicht nur auf, sondern setzen sich beim Thema Abgas an die Spitze der fernöstlichen Konkurrenz. Schadstoffarm nach Euro-5-Norm rollt der Selbstzünder serienmäßig mit SCR-Abgasreinigung (selektive katalytische Reduktion) vom Band. Dabei wird, nachdem die Abgase den Partikelfilter passiert haben, eine Harnstofflösung (AdBlue) mit rund fünf bar Druck in den Abgasstrom eingespritzt.

Weitere aktuelle Geländewagen und SUV finden Sie hier:
» Das große SUV Foto-Quiz. Probieren Sie es gleich aus!

Dies führt zu einer chemischen Reaktion, in deren Verlauf die giftigen Stickoxide in ungefährlichen Stickstoff und Sauerstoff umgewandelt werden. Die Harnstofflösung lagert in einem 15,5 Liter fassenden Tank unter dem Kofferraum, der alle 20 000 Kilometer wieder aufgefüllt werden muss. Einmal in Fahrt, überzeugt das Nippon-SUV mit ordentlichem Durchzug.

Selbst an Autobahnsteigungen muss der Fahrer das präzise arbeitende Sechsganggetriebe nur selten zum Zurückschalten bemühen. Die Fahrleistungen sind im Alltag völlig ausreichend. Mazda gibt für den 100-km/h-Sprint 11,3 Sekunden und als Höchstgeschwindigkeit 200 km/h an.

Der kultivierte Lauf und die akustische Zurückhaltung des Selbstzünders tragen ihren Teil zur Reisetauglichkeit bei. Laut Werk sollen nur 7,5 Liter Diesel für 100 Kilometer genügen. Für das Modelljahr 2010 wurde die Verwindungssteifigkeit der Karosserie durch eine größere Anzahl von Schweißpunkten erhöht.

Der Optik dienen dezente Modifikationen an Front und Heck sowie ein überarbeitetes Armaturenbrett. Auf Wunsch gibt es einen Spurassistenten („High-Line“- Ausstattung). Der Einstiegspreis für die Dieselversion ist mit 29 990 Euro günstig. Wer sie bis zum 31.10 bestellt, erhält ein Navigationssystem gratis dazu. Elmar Siepen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mazda CX-7 2.2 CD

PS/KW 173/127

0-100 km/h in 11.30s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang manuell

Spitze 200 km/h

Preis 29.990,00 €