Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kia Forte LPI Hybrid - Erster Fahrbericht

Kia Forte LPI Hybrid

Der Kia Forte LPI Hybrid verbindet Hybridtechnologie mit Flüssiggas. Erste Ausfahrt mit dem sparsamen Koreaner

Eckdaten
PS-kW116 PS (85 kW)
AntriebVorderrad, CVT-Automatik
0-100 km/h12.00 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Preis15.000,00 €

Während die meisten europäischen Autohersteller noch über das Für und Wider elektrifi zierter Fahrzeuge mit und ohne Verbrennungsmotor diskutieren, hat man bei Kia schon gehandelt. Der Kia Forte LPI Hybrid ist auf dem Markt – zumindest in Korea. Und lange wird es nicht mehr dauern, dann rollt er auch zu uns.

Bereits Anfang 2010 kommen die ersten Modelle für einen Großversuch nach Europa. Holland, Italien und auch Deutschland haben schon großes Interesse bekundet. Denn der Forte LPI ist ein Mild-Hybrid, dessen Motor ausschließlich mit Flüssiggas arbeitet – und das kostengünstige Gas findet mittlerweile auch hierzulande eine immer größere Akzeptanz.

Messen Sie sich im Auto-Quartett-Duell Mensch gegen Maschine:
» Wer macht den Stich? Nissan Pixo oder Opel Astra? Jetzt kostenlos spielen!

Beim Kia Forte LPI, der sich die Technik mit dem Hyundai Elantra LPI teilt, verbinden die Koreaner einen 116-PS-Vierzylinder mit einem 20 PS starken Elektromotor, der seine Energie aus einer selbstentwickelten 180-Volt-Lithium- Polymer-Batterie schöpft. Das System funktioniert als Mild-Hybrid, rein elektrisches Fahren ist nicht möglich. Der E-Motor unterstützt den Verbrennungsmotor in den kräftezehrenden Beschleunigsphasen und lädt die Batterie beim Abbremsen wieder auf.

850 KILOMETER REICHWEITE
Und das System funktioniert bereits bestens. Nach kurzer Eingewöhnung an das stufenlose CVTGetriebe, das den Vierzylinder während starker Beschleunigung unangenehm aufheulen lässt, agiert der Forte mit Hybridantrieb recht kultiviert. Insbesondere die Start- Stopp-Automatik überzeugt.

Bei Rotphasen schaltet sich der Verbrennungsmotor ab und wird per E-Motor wieder sehr sanft in Betrieb genommen , sobald der Fahrer die Bremse löst. Während des Stillstands reduziert sich die Lüftungsleistung der Klimaanlage.

Kia gibt einen möglichen Minimalverbrauch von 5,3 Liter Flüssiggas an. Zwei Tanks, die zusammen 53 Liter LPG speichern, ermöglichen so eine rechnerische Reichweite von 1000 Kilometern. Bei einem Literpreis von knapp 60 Cent kosten 100 Kilometer somit nur rund drei Euro. Da kann derzeit selbst der sparsamste Diesel noch nicht mithalten. Michael Godde

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Kia Forte LPI Hybrid

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 12.00s

Vorderrad, CVT-Automatik

Spitze 182 km/h

Preis 15.000,00 €