Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Hommage an die Historie

Hommage an die Historie

Eckdaten
PS-kWk.A.
AntriebFrontantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/hk.A.
Höchstgeschwindigkeitk.A.
Preisk.A.

Emotion pur präsentierte sich dem Besucher auf der Auto Art 2003 in Graz. Eine Premiere außerhalb Deutschlands erlebt dabei die Audi Studie "Rosemeyer", ein Sportwagen der Superlative. Mit dieser Studie feierte der Audi Pavillon in der Autostadt in Wolfsburg am 1. Juni 2000 seine fulminante Eröffnung. Der Rosemeyer, der alleine zu Ausstellungszwecken entwickelt wurde, scheint auf den ersten Blick nicht von dieser Welt zu sein. Fließende, aerodynamische Linien verbinden sich mit purer Funktionalität. Auf den zweiten Blick aber identifiziert das Auge Bekanntes: An die historischen Auto Union-Silberpfeile erinnert der monumentale Kühlergrill ebenso wie die langgestreckte, sanft zum Heck hin abfallende Motorhaube mit ihren vertikalen Lufteinlass-Schlitzen. Und wie bei den Silberpfeilen reflektiert die matt schimmernde Karosserie aus gebürstetem Aluminium das einfallende Licht als eine beinahe magisch glänzende Aura. Es ist offensichtlich: Wie die Silberpfeile könnte ein 16-Zylinder-Mittelmotor auch dieses flache Coupé antreiben. Zwischen den riesigen Rädern in weit nach oben ausgeformten Radhäusern ist viel Platz. Ein langer Radstand, der Raum lässt für zwei Insassen und einen großvolumigen Motor vor der Hinterachse.

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Konzept Audi Rosemeyer

PS/KW k.A./k.A.

0-100 km/h in k.A.

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze k.A.

Preis k.A.