Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Herzerfrischend

Herzerfrischend

Mit dem Facelift spendiert Citroën dem unkonventionellen C4 zwei neue 1,6-Liter-Benziner, die mehr leisten und weniger verbrauchen sollen

Eckdaten
PS-kW150 PS (110 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h9.20 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit212 km/h
Preis23.300,00 €

Man muss schon zweimal hinsehen, um den C4 des Modelljahres 2009 vom Vorgänger unterscheiden zu können. Eine neue, etwas höhere Motorhaube, eine mittels größerem Lufteinlass behutsam modifizierte Frontschürze, ein neues Alu-Felgen-Design sowie eine geänderte Heckleuchtengrafik – das war’s schon an äußerer Schönheitschirurgie. Die auffälligste Änderung im Innenraum ist der Drehzahlmesser, der nun besser ablesbar ist und seinen Platz im Zentraldisplay gefunden hat.

Weitaus bedeutsamer ist die Organverpflanzung: Nach Peugeot hat nun auch Citroën die angejahrten 1,6- (109 PS) und 2,0-Liter-Benziner (140 PS) in Rente geschickt und durch die neuen Aggregate aus der PSA-Kooperation mit BMW ersetzt. Dabei handelt es sich um den schon aus dem Mini bekannten 1,6-Liter-Vierventiler, der als Sauger im C4 120 PS leistet und turbogeladen 150 PS freisetzt (mit Vierstufenautomatik 140 PS). Die leistungsschwächere Version mit Schaltgetriebe soll gegenüber dem alten 1,6-Liter mit 6,7 Liter Super nach EU-Norm sechs Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen.

Der Direkteinspritzer-Turbo konsumiert laut Citroën mit 6,9 Liter Super fast zehn Prozent weniger als der alte Zweiliter. Für die Kraftübertragung kommt ein neues Sechsganggetriebe zum Einsatz (120-PS-Version: fünf Gänge). Das 120-PS-Aggregat gefällt mit Drehfreude und ordentlicher Laufkultur. Die gefühlten Fahrleistungen sind völlig ausreichend und lassen keine Zweifel an den Werksangaben aufkommen (null auf 100 km/h in 11,4 Sekunden, 195 km/h Höchstgeschwindigkeit). Geradezu herzerfrischend, weil deutlich bissiger, geht der Turbo zu Werke. Dank eines maximalen Drehmoments von 240 Nm bereits bei 1400 Touren ist auch ausgesprochen schaltfaules Fahren möglich. Das Getriebe gefällt mit deutlich höherer Präzi­sion als das Fünfgang-Pendant der schwächeren Version.

Das Coupé mit 150 PS gibt es ab 23300 Euro (mit 120 PS: 19250 Euro). Für die Limousine sind jeweils 400 Euro mehr fällig. Das übrige Motorenangebot (1,4-Liter-Benziner mit 88 PS, drei Diesel mit 90, 109 und 140 PS) bleibt erhalten. Elmar Siepen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Citroën C4 THP 150 VTS

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 212 km/h

Preis 23.300,00 €