Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Frühjahrsdiät - Porsche 911 GT3

Frühjahrsdiät

Der neue Porsche 911 GT3 ist nicht nur größer und schneller als sein Vorgänger, sondern auch 60 Kilo leichter – eine Fahrmaschine par excellence

Eckdaten
PS-kW415 PS (305 kW)
AntriebHeckantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h4.30 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit310 km/h
Preis108.083,00 €

Jeder der sechs neuen Schmiedekolben spart 30 Gramm. Die überarbeitete Kurbelwelle sogar 600 Gramm. Die Titanpleuel wiegen im Vergleich zum bisherigen Bauteil aus Stahl rund 150 Gramm weniger. Und so weiter und so weiter, denn fast jedes Bauteil des neuen Porsche 911 GT3 musste zur Schlankheitskur. Die Basis für die motorsporttaugliche Fahrmaschine liefert die breite Zelle des Carrera 4, die Außenhaut jedoch entspricht – mit angepasster Aerodynamik – der des schmalen 911-Modells. Fronthaube und Türen sind aus Aluminium. Den durch Verzicht auf einen Allradantrieb frei gewordenen Raum nutzt Porsche für einen 90 Liter großen Tank. Dieser bietet nicht nur eine größere Reichweite im Alltag, sondern auch Vorteile bei Einsätzen im Langstrecken-Motorsport. Die mit großen Kühlöffnungen durchsetzte Frontschürze sorgt für eine feine aerodynamische Balance zwischen Vorder- und Hinterachse. Und trotz eines Heck-Leitwerks im Jumbo-Format erreicht der cW-Wert mit 0,29 exakt den Wert des normalen Elfers. Wie beim Vorgänger lässt sich das gewaltige Flügelprofil in der Neigung verstellen. Eine zusätzliche schwarze Spoilerlippe (Gurney Flap) auf dem Heckdeckel ergänzt die abtriebfördernde Wirkung der großen Konstruktion. Eigentlich ist alles an diesem Auto auf die Erzeugung von mechanischem Grip, auf maximale Bodenhaftung ausgerichtet. Nur so nämlich lässt sich die von 381 auf 415 PS gestiegene Leistung auch auf die Straße bringen. Die 305er-Gummiwalzen an der Antriebsachse sind eine exklusive Michelin-Entwicklung für den GT3. Sie bewegen sich zwischen Sportreifen und so genannten Semi-Slicks, speziellen Reifen für Supersportler, die nur für die Rennstrecke gedacht sind. Mit den GT3-Pneus kann man daher auch getrost bei nordfriesischem Landregen ausfahren. Auf dem sonnigen Adria-Raceway, einer Rennstrecke südlich von Venedig, fühlt sich der 911 GT3 wohler und läuft gern zur Hochform auf. In den rückenfreundlichen Schalensitzen findet sich fix die perfekte Position, der Tritt auf die Kupplung macht klar, welche Leistung hier übertragen wird. Das aktive Dämpfersystem PASM reduziert die Wankneigung der Karosse, die "Sport"-Taste aktiviert bei Bedarf noch 25 Newtonmeter mehr Drehmoment und bremst zudem den Eingriff der Traktionskontrolle. Wer will, kann diese letzte elektronische Hilfe ganz ausschalten. Die Suche nach einem Schalter für ein Antischleudersystem kann man sich sparen. Gibt es nicht, braucht man nicht. Und der Schalthebel verlangt nach kräftigem Zupacken: Ex-Rallyeweltmeister Walter Röhrl, bei Porsche im Test-Dienst, erklärt dies mit der hier praktizierten Schaltwegverkürzung. Der weiterentwickelte und 3,6 Liter große Boxer singt dazu mit seinem bekannt heiseren Basston, er schwingt sich hoch in bisher ungekannte Stimmlagen. Wer die maximale Schaltdrehzahl von 8400 Touren ausnutzt, fühlt sich akustisch an hochdrehende Motoren von Ferrari erinnert. Und dieser Hecktriebler ist keine Heckschleuder: Ein übersteuerndes Heck lässt sich nur brachial provozieren. Das sollte verdammt gut überlegt sein, der Grenzbereich liegt weit jenseits der Fahrkünste eines Normalfahrers. Röhrl warnt: "Die Reaktion am Lenkrad muss dann blitzschnell erfolgen, sonst bist du weg vom Fenster." Höchstgeschwindigkeit - sehr beeindruckend, aber das sind nicht die Reize dieses neuen Sportlers, der den normalen Elfer im Kaufpreis um mehr als 30 000 Euro übertrifft. Es sind die späten Bremspunkte und die brutale Verzögerung, die den Fahrer wie einen Bungee-Springer in die Gurte wirft. Effekte, die sonst nur Rennwagen offerieren. Alles geht wie im Zeitraffer: zack, bremsen, zack, einlenken, zack und Vollgas. Die nächste Kurve wartet schon. Holger Eckhardt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Porsche 911 GT3

PS/KW 415/305

0-100 km/h in 4.30s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 310 km/h

Preis 108.083,00 €