Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi S6 Avant

Zehner Potenz

Der S6 bildet nun die Speerspitze der A6-Baureihe. Mit dem heiser tönenden, 435 PS starken V10 kommt Audis gediegene Limousine zu respektabler Stärke

Eckdaten
PS-kW435 PS (320 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik
0-100 km/h5.30 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis82.000,00 €

Nüchtern betrachtet, ist der neue S6 zunächst mal nichts weiter als ein besonders kräftiger A6, der uns hier in der familienfreundlichen Kombiversion Avant begegnet. Doch das mit 435 PS brutal starke Topmodell steckt voller feiner Details, die man nach und nach zu schätzen lernt. Denn nicht nur Äußerlichkeiten wie die vierfachen Auspuffendrohre oder die um 14 Millimeter verbreiterten Kotflügel unterstreichen den dynamischen Anspruch. Besonders im Innenraum läuft der S6 zu Höchstform auf. Penibel gefertigte Interieurs sind wir bei Audi inzwischen gewöhnt, doch exzellente Sportsitze im eleganten Leder-Alcantara-Kleid, edle Applikationen aus Aluminium und Kohlefaser sowie dezent grau hinterlegte Instrumente schaffen hier ein besonderes technisch kühles, aber dennoch nobles Ambiente. Abgesehen davon sitzt man auf den fein ausgekleideten Sportsitzen ganz hervorragend. Und Menschen, die die Ästhetik einer Maschine zu schätzen wissen, kommen beim Blick unter die S6-Haube auf ihre Kosten. Wo so mancher Konkurrent die Quelle der Fahrfreude schamhaft unter schwarzem Plastik versteckt, ist Audi beim S6 ganz offenherzig: Der freie Blick auf die Zylinderköpfe, die beiden Einspritzpumpen und die zehn auffällig knallrot gekleideten Einzelzündspulen ergeben ein spannendes Bild. Neben diesen speziellen Zutaten macht der neue S6 den Führungsanspruch auch mit einer chefmäßig klaren Ansprache deutlich. Wir reden vom typischen Klang eines Zehnzylinders. Der kommt im S6 natürlich mit entsprechender Zurückhaltung herüber, ganz wie es sich für einen Oberklasse-Repräsentanten gehört. Doch wenn man ihm Zunder gibt, kommt beim Fahrer augenblicklich Freude auf. Der Zehnzylinder klingt dann nämlich sehr bestimmend - und sorgt mit einerharmonischen Kraftentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich bis hinauf zu 7000 Touren für mächtigen Vortrieb in allen Lebenslagen. Kein Wunder, schöpft der aus dem S8 (450 PS) bekannte Motor doch seine 435 PS aus üppigen 5,2 Liter Hubraum. All dies steigert den Wirkungsgrad und fördert ein anhaltend hohes Drehmomentniveau über einen sehr breiten Drehzahlbereich. Ihren Anteil am ungestümen Vorwärtsdrang des S6 hat auch die Sechsstufen-Automatik, die, besonders im Sportmodus, stets flugs die passende Übersetzung wählt. Wer lieber die manuelle Kontrolle übers Getriebe übernehmen will, kann über Schaltwippen am Lenkrad oder über den Wählhebel ins Schaltgeschehen eingreifen. Stellt sich natürlich die Frage, wie sportlich sich der immerhin fast zwei Tonnen schwere S6 Avant ums Eck bewegen lässt. Die erheblich direkter als beim normalen A6 übersetzte Lenkung erlaubt nach kurzer Gewöhnung erstaunlich zackige Fahrmanöver in schnellen Wechselkurven. Jedoch könnte die Rückmeldung der Lenkung etwas präziser sein und der Kontakt zur Straße über die feisten Räder (265/35 R 19) etwas intensiver. Dennoch erreicht der S6 dank Sportfahrwerk, der üppigen Bereifung und des quattro-Antriebs ein Grip-Niveau, das nur wenige Fahrer auskosten werden. Vom Federungskomfort eines Oberklasse-Audi sollte sich der S6-Interessent jedoch verabschieden - Bodenwellen und sonstige Unebenheiten bekommen die Insassen deutlich zu spüren. Für die Gage von 82000 Euro spielt der S6 Avant die Rolle des noblen Chefdynamikers der Audi-Oberklasse dennoch sehr gut. Zusammen mit der 79800 teuren Limousine wartet er ab Juni auf solvente Kundschaft. Jürgen Voigt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi S6 Avant

PS/KW 435/320

0-100 km/h in 5.30s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 82.000,00 €