Fahrbericht Suzuki Swift Sport Fünftürer 2013: Bilder und technische Daten Sportler für den Alltag

22.08.2013

Fahrbericht Suzuki Swift Sport Fünftürer: Erstmals bietet Suzuki auch die stärkste Version des Swift mit fünf Türen an

Der Swift gehört schon seit fast 30 Jahren zur Suzuki-Familie und hat sich zum Erfolgsmodell gemausert. Seit der dritten Generation von 2004 verkaufte sich der wendige Knirps weltweit drei Millionen Mal. Und für diejenigen, die zwar Wert auf Alltagsnutzen, aber auch auf Dynamik legen, hat Suzuki die 136 PS starke Sportversion nun auch als Fünftürer im Angebot.

 

Fahrbericht Suzuki Swift Sport Fünftürer: Alltags-Sportler

Dank der zwei zusätzlichen Einstiege entfällt nun auch beim Suzuki Swift Sport das teils umständliche Klettern in den Fond über die vorderen Sitzlehnen. An den Außenabmessungen hat sich jedoch nichts geändert. So bleibt vorn wie hinten das aus dem Dreitürer bekannte und für einen Kleinwagen großzügige Raumangebot.

Unter der kurzen Haube arbeitet ein 1,6-Liter-Sauger mit 136 PS, der problemlos bis 7000 Touren dreht. Unterhalb von 4000 U/min agiert der Benziner jedoch etwas zurückhaltend, was nach einer flinken Hand am Schalthebel des Sechsgang-Getriebes verlangt. Das sportliche Fahrwerk rundet den dynamischen Auftritt des kleinen Flitzers ab und ist spürbar knackiger als das des Basis-Swift. Extras wie Bi-Xenon, 17-Zöller oder Klimaautomatik sind im Preis von 19.790 Euro inbegriffen.

Unser Fazit

Sportlich und alltagstauglich zugleich – der Suzuki Swift Sport schafft diesen Spagat, kostet aber immerhin 6000 Euro mehr als der Basis-Fünftürer mit 94 Pferdestärken.

Christoph Kragenings

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.