Fahrbericht Alpina B3 Biturbo Cabrio Massarbeit

03.06.2008

Alpina hat wieder eine Lücke im BMW-Modellprogramm gefüllt: Das B3 Biturbo Cabrio positioniert sich exakt zwischen 335i Cabriolet und dem offenen M3

Eckdaten
PS-kW360 PS (265 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang Automatik
0-100 km/h4.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit280 km/h
Preis66.900,00€

Alpina ist zwar als eigenständiger Automobilhersteller beim Kraftfahrtbundesamt registriert – eine gewisse Nähe zu BMW wird aber niemand in Buchloe abstreiten. Schließlich entstehen dort unter dem Namen Alpina schon seit 30 Jahren exklusive Autos auf Basis der bayrischen Großserienmodelle. Inzwischen hat BMW sogar die Produktion der meisten Fahrzeuge übernommen, Alpina liefert die Komponenten direkt ans Band.

Die große Kunst der Allgäuer Ingenieure besteht darin, eine attraktive Lücke im dichten Modellprogramm des Münchener Konzerns zu finden und das passende Auto dafür zu entwickeln. Aktuelles Beispiel ist das B3 Biturbo Cabrio mit 360 PS. Es basiert auf dem BMW 335i Cabriolet mit 306 PS und soll die ansprechen, denen der Serien-BMW zu alltäglich und das neue M3 Cabrio mit 420 PS zu krawallig ist. Für die Leistungssteigerung wurde nicht nur die Software der Motorsteuerung verändert, sondern auch in die Hardware eingegriffen. So erhielt der B3 Biturbo neue, hochfeste Kolben. Schließlich erzeugt der Motor ein maximales Drehmoment von bis zu 500 Newtonmeter, 100 mehr als im 335i. Die Sechsstufenautomatik wurde elektronisch schärfer gestellt und reagiert jetzt spürbar bissiger.

Klassische Alpina-Accessoires wie Vierfach-Endrohre, Frontschürze, Räder und auf Wunsch spezielle Metalliclacke runden die gelungene Komposition nach außen ab. Innen gibt es serienmäßig Sportsitze, Leder und Holz.

Nach dem Start ist das B3 Biturbo Cabrio noch leckerer: Schon ab Leerlaufdrehzahl setzt der Schub ein. Wer das Gaspedal durchtritt, sieht den Zeiger des eng skalierten Tachos nach 4,8 Sekunden bei 100 km/h. Und weiter geht es mit der Beschleunigung bis über Tempo 250 – erst danach wird der Vorwärtsdrang zögerlicher, bis die Spitze von 280 km/h erreicht ist. Besonders bei geöffnetem Dach erleben die Passagiere dabei einen aufregenden Sound, der sich vom Brummen zum wilden Fauchen steigert.

Doch der B3 ist kein Brachial-Sportler. Die präzise Lenkung, das straffe, aber trotzdem komfortable Fahrwerk und die ausgereifte Großserientechnik machen den Alpina voll alltagstauglich. Auch der Preis passt: Mit 66.900 Euro ist er rund 7000 Euro billiger als das M3 Cabrio.        Klaus Uckrow

Technische Daten
Motor 
Zylinder6-Zyllinder, 4-Ventiler, zwei Turbolader
Hubraum2979
Leistung
kW/PS
1/Min

265/360
5500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
500
3800 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 245/35 ZR 19
h: 265/35 ZR 19
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1695
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.8
Höchstgeschwindigkeit (km/h)280
Verbrauch 
Testverbrauch12.8l/100km
EU-Verbrauch9.9l/100km
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.