European Gay Car of the Year 2010 Der Sieger heißt... Fiat 500C

04.02.2010

Es ist entschieden: Das European Gay Car 2010 ist der neue Fiat 500C. Die Wahl des französischen Internetportals ledorga.fr stellt seit 2005 alle Neuerscheinungen des Jahres zur Wahl und die Gemeinde stimmt per Klick ab

Der Fiat 500 ist dabei Wiederholungstäter, die geschlossene Version landete 2008 auf Platz 1. Praktische Autos spielen auf den vorderen Rängen keine Rolle, entscheidend sind Originalität und Charme, hilfreich ist ein Dach zum Wegklappen. Auf Platz zwei landet ein rassiger Brite: Der Aston Martin DBS Volante erreichte 105 Punkte. Platz drei geht an den Stadtmini Toyota iQ.

Zur Wahl standen 60 Autos, darunter Exoten wie der PGO Hemera und der GTF Innovation. Auf Platz fünf taucht der Fiat 500 noch einmal auf: als sportlicher Abarth. Die Plätze acht bis neun gehen an Cabrios: Audi A5, Mini, Tesla Roadster und BMW Z4.

Die Wahl zur schwulen Automarke 2010 gewinnt Citroen. Die Franzosen überzeugten mit neuen, eigenständigen Modellen wie dem C4, dem C3 Picasso und dem C5.

Der französische Autoclub Ledorga veranstaltet ein Mal im Jahr eine Ausfahrt für schwule Oldtimerfahrer. Dabei treffen sich die Autofans aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.