Renault Mégane Coupé-Cabriolet im Fahrbericht Renault Mégane Coupé-Cabriolet dCi 130

26.09.2011

Pünktlich zum Sommer startet die neue Klappdach-Version des Renault Mégane. Wie bisher bevorzugen die Franzosen lieber lichtdurchlässiges Glas statt Blech

Eckdaten
PS-kW131 PS (96 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h10.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Preis29.050,00€

Vorerst noch bibbernd sitzen die Cabrio-Freunde Anfang Mai angesichts einstelliger Temperatur- Werte in den Startlöchern. An der Automobilindustrie liegt es jedenfalls nicht, dass sich die Lust am offenen Auto in diesem Jahr nur zögerlich einstellt. Nehmen wir Renault zum Beispiel. Die Franzosen rollen ihr komplett neues Renault Mégane Coupé-Cabriolet gerade zum Händler. Und das sieht alles andere als lustlos aus. Der Scheibenrahmen ist nun ein ganzes Stück nach vorn gerückt, was dem Auto ausgewogenere Proportionen verleiht als beim Vorgänger. Auch der Heckabschluss wirkt nicht mehr ganz so pummelig, obwohl hier das zweiteilige Glasdach innerhalb von gut 20 Sekunden elektrohydraulisch auf Knopfdruck verschwindet. Selbst dann bleiben noch 211 Liter Gepäckvolumen übrig. Spannt sich das Dach in weitem Bogen über die Köpfe der Insassen, wächst das Stauvolumen auf recht beachtliche 417 Liter.

HINTEN WIRD ES ENG
Nominell gilt das Mégane Coupé-Cabriolet zwar als Viersitzer, in den Genuss großzügigen Sitzkomforts kommen jedoch nur Fahrer und Beifahrer. Haben sich die hinteren Passagiere bei geschlossenem Dach mühsam nach hinten durchgearbeitet, müssen sie sich mit knappen Sitzkuhlen, steil angestellten Lehnen sowie magerer Kopf- und Beinfreiheit arrangieren. Trotz des um 8,7 Zentimeter gewachsenen Radstands bietet der Fond somit keine wirklich vollwertigen Sitzgelegenheiten.

Dafür haben sich die Renault-Macher auf das Wohlbefinden des Fahrers konzentriert. Die großzügigen Sitze bieten ordentlich Halt auch auf längeren Strecken. Die weitgehend problemlose Bedienung und die gute Interieurqualität kennt man bereits vom Mégane Fünftürer und vom Coupé. Nur das etwas schwabbelige, manuell zu schließende Netzrollo zur Abschattung des Glasdachs hinterlässt einen etwas windigen Eindruck.

Apropos windig. Die Windstärke während der Fahrt lässt sich durch Hochfahren aller vier Seitenscheiben per Zentralschalter leicht minimieren. Hinten bleibt es jedoch zugig – trotz der Minischeibe, die fest hinter den beiden Fondkopfstützen montiert ist. Sind die hinteren Plätze nicht belegt, kann man hier auch noch ein Windschott (290 Euro) montieren.

Den ersten Frischlufttörn unternahmen wir mit dem Mégane dCi 130, also mit einem Diesel. Der bekannte 1,9-Liter-Zweiventiler läuft zwar kultiviert, kann sein Arbeitsprinzip akustisch jedoch nicht verbergen. Empfindsame Cabrio-Freunde werden daher eher zu einem der Vierzylinder-Benziner (110, 130, 140, 180 PS) tendieren. Dennoch taugt der 130-PS-Diesel mit seinem kräftigen Antritt aus niedrigen Drehzahlen sehr gut zum entspannten Cruisen und auch zum beherzten Kurvenritt, obwohl hier immerhin weit über 1,5 Tonnen zu bewegen sind. Das fühlt sich dennoch sehr sicher und dank der hinreichend präzisen Lenkung fast leichtfüßig an. Andererseits wahrt der Mégane eine gute Balance zwischen straffer und komfortabler Federungsabstimmung.

Attraktiv fällt auch die Preisgestaltung aus. Mit dem 1,6-Liter-Benziner (110 PS) ist der Renault Mégane CC bereits ab 24.950 Euro zu haben, wobei dieser Basisbenziner in der Expression-Ausstattung erst später geliefert wird.

FAIRE PREISGESTALTUNG
Die Grundausstattung fällt mit ESP, aktivem Überrollschutzsystem, Klimaanlage, Radio/CD, Alu-Felgen und vielem mehr bereits üppig aus. Den 1,4-Liter-Turbo-Benziner mit 130 PS gibt es in der nochmals höherwertigen Dynamique- Ausstattung ab 26 950 und den 2,0-Liter-Sauger mit 140 PS und CVT-Automatik ab 27 850 Euro. Topmodell ist der 180-PS-Turbo-Benziner ab 31 150 Euro in der sportlichen Renault-Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2010, die auch für den stärksten Diesel (160 PS, 33 250 Euro) vorgesehen ist. Der von uns gefahrene 130-PS-Diesel steht ab Dynamique-Ausstattung mit fairen 29 050 Euro in der Preisliste.
Jürgen Voigt

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 2-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum1870
Leistung
kW/PS
1/Min

96/131
3750 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
300
1750 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 205/50 R 17
h: 205/50 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1540
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)10.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)205
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch5.8l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)149

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 22,49 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.