Erste Ausfahrt: Range Rover Evoque Coupé SD4 Range Rover Evoque Coupé SD4

27.06.2011

Ein Range Rover muss traditionell in Stadt und Land überzeugen. Wir waren exklusiv bei der letzten Schlammprüfung des neuen Evoque dabei

Eckdaten
PS-kW190 PS (140 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Preis38.700,00€

Die Aufgaben eines Fahrwerksentwicklers scheinen auf den ersten Blick nur ein kleines Rad im Entstehungsprozess eines neuen Autos zu sein. Doch wenn der Ingenieur ein hochmodernes Fahrwerk samt adaptiver Stoßdämpfer mit elektromagnetisch verstellbarer Zug- und Druckstufe abstimmen muss, kann er letztlich die Gesamtcharakteristik des Autos maßgeblich prägen. Bei der letzten Abstimmungsfahrt des brandneuen Range Rover Evoque macht es uns der Fahrwerksentwickler deutlich – im schroffen Gelände von Eastnor Castle bei Birmingham kann er per Knopfdruck das hellgrüne Allrad- Coupé vom holprigen Buckler in einen sanften Gleiter verwandeln. Jetzt gilt es, die richtige Offroad- Einstellung zu finden.

DAS STRASSEN-SET-UP STEHT BEREITS FEST
Über topfebene Straßen rollt der kompakte Range Rover auf der Auto Shanghai 2011 standardmäßig im Dynamic-Mode. Die grundsätzlich straffe Fahrwerksabstimmung dürfte vor allem in der Stadt und auf kurvigen Landstraßen gefallen. Passend zum äußeren Erscheinungsbild flitzt das Coupé agil und flink ums Eck.

Nebenbei bietet die Karosserie trotz der dynamischen Optik einen erstaunlich geräumigen Innenraum. Sogar hinten hat man ausreichend Platz und hält es sogar auf schaukeligen Testfahrten bequem aus. Zum Wohlfühlen tragen auch die edlen und gut verarbeiteten Materialien bei. Schön, dass sich der Spieltrieb der Innendesigner dabei in engen Grenzen hielt – der Range Rover Evoque gefällt mit einer vorbildlichen Ordnung samt übersichtlicher Schalter und Tasten. Der robuste und praktische Charakter der großen Vorfahren bleibt also erhalten. Im Gegensatz zu denen kriecht der nur 1,60 Meter flache Evoque aber wie ein geducktes Raubtier durchs Unterholz.

 

RANGE ROVER EVOQUE: KRAFT UND TRAKTION

Der kernige, aber laufruhige Motor passt dazu ideal. Im Testfahrzeug arbeitet der 190 PS starke Topdiesel, der schon bei niedrigsten Drehzahlen lässig anschiebt. Als SD4 kann der Evoque in 8,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und bis zu 195 km/h schnell werden. Dabei hält sich der Durst in Grenzen: Land Rover gibt für das etwa 1,8 Tonnen schwere Coupé samt Handschaltung und Start-Stopp-System im Schnitt 6,4 Liter an. Bei unserer langsamen und strapaziösen Geländefahrt sind es sicher etwas mehr. Trotz der Bodenfreiheit von 212 mm schabt der Evoque hier und da mit dem stabilen Unterboden auf dem weichen Geläuf, die Traktion bleibt aber stets beeindruckend gut. Vor allem der mit 1:4,2 recht kurz übersetzte erste Gang des manuellen Sechsganggetriebes lässt langsames Klettern auch auf steileren, unwegsamen Passagen zu.

Immer aktuell: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Hier demonstriert der Ingenieur verschiedene Dämpfereinstellungen per Knopfdruck am Laptop. Im Dynamic-Modus stuckert sich der 4,36 Meter lange Range über die Offroadstrecke, verteilt schon bei kleinsten Wellen harte Schläge. Sind Zug- und Druckstufe der adaptiven Dämpfer auf weich gestellt, läuft der Range Rover Sport mit V6-Diesel-Hybrid selbst über tiefste Löcher sanft hinweg, schwingt allerdings lange nach und lässt die Köpfe der Passagiere ordentlich schaukeln. Nach unzähligen Versuchen ist der beste Offroad-Kompromiss gefunden. Sanftes Ein- und Ausfedern, schnelles Beruhigen des Aufbaus, kaum Nachschaukeln der Köpfe. Dies wird die Offroadeinstellung des Fahrwerks bleiben, die automatisch aktiviert wird, wenn das Auto ins Gelände fährt. Bleibt nur die Frage offen, ob verschiedene Fahrwerkseinstellungen in den Programmen des Terrain-Response-Systems hinterlegt werden. Doch das wird an einem anderen Tag entschieden.
Markus Schönfeld

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder-Turbodiesel, 4-Ventiler, Common-Rail-Einspritzung
Hubraum2179
Leistung
kW/PS
1/Min

140/190
3500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
420
2000 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: innenbelüftete Scheiben
Bereifungv: 235/65 R 17
h: 235/65 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1800
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.5
Höchstgeschwindigkeit (km/h)195
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch6.4l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)145

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.