Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Renault Laguna 2015 als Erlkönig

Neu zum Leben erweckt

Für Renault könnte es im Segment der Mittelklasse besser laufen. Die neue Generation des Laguna soll für frischen Wind sorgen

Im Mittelklasse-Segment hat Renault nicht nur in Deutschland den Anschluss verloren. Die Modellreihe Laguna befindet sich beispielsweise hierzulande kaum mehr in den Top 20 der Neuzulassungen. Höchste Zeit also für einen neuen Hoffnungsträger, der die seit 2007 im Amt befindliche Generation in den Ruhestand verabschiedet.

Renault Laguna 2015: Erlkönig kündigt Limousine an

In Schweden konnten unsere Erlkönig-Jäger einen Prototypen eifrig beim Testen ablichten. Designchef Laurens van den Acker kündigte im Herbst 2014 an, dass die Franzosen ungeachtet der abnehmenden Beliebtheit von Stufenhecklimousinen weiter auf dieses Modell setzen. Zuvor machten Gerüchte über ein Laguna-Aus die Runde. Das Versprechen wird eingehalten und das Ergebnis könnte schon auf der diesjährigen IAA im Herbst Premiere feiern.

Gegenüber der aktuellen Baureihe dürfte der mit einem klassischen Stufenheck geplante Neuling unseren Informationen zufolge auf rund 4,85 Meter wachsen und damit auf dem Niveaueines  Opel Insignia rangieren. Beim Anblick des üppig bekleideten Erlkönigs wird die tiefhängende Front deutlich sowie eine relativ flache Fahrerkabine deutlich. Der Renault Laguna 2015 entsteht auf Basis des CMF-Baukastens ("Common Module Family"), damit ist auch der Einsatz für die Allianzpartner Nissan sowie Mitsubishi programmiert bzw. bereits umgesetzt.

Antriebsseitig ist ein 2,0-Liter-Benziner zu erwarten (170 PS), den es auch mit reduzierter Leistung geben soll. Hinzu kommt der 1,5-Liter-Basisdiesel (110 PS). Als Top-Diesel ist ein neuer 1,6-Liter-Biturbo (160 PS) geplant. Noch größere Hoffnungen als auf Europa dürften die Franzosen in die Märkte Asiens sowie die USA setzen. Als potenzielle Konkurrenten gelten auch Toyota Camry, Mazda 6, VW Passt oder Hyundai i40.

Patrick Freiwah