Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.deIAA Frankfurt

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mini Clubman 2015: Erlkönig-Doppel

Neue Größenordnung

Mit seinem Vorgänger teilt sich der neue Mini Clubman 2015 nur den Namen – und auch Mini ist an diesem bayerischen Engländer nicht mehr viel

Gleich im Doppelpack haben unsere Erlkönig-Jäger den neuen Mini Clubman 2015 in der Nähe der Münchner BMW-Zentrale erwischt. Unsere Fotos zeigen den dramatisch gewachsenen Kleinwagen, der sich künftig eher in der Kompaktklasse einsortieren wird, auf letzten Testfahrten mit reduzierter Tarnung. Seine offizielle Premiere ist für die Frankfurter IAA 2015 geplant, wenig später kommt der neue Clubman in den Handel.

Mini Clubman 2015: Erlkönig-Doppel in München erwischt

Im Vergleich mit seinem Vorgänger ist der neue Mini Clubman satte 26 Zentimeter länger und auch ein gutes Stück breiter. Das üppige Wachstum schafft jede Menge Platz im Innenraum, bis zu fünf Insassen sollen im Clubman auch auf längeren Strecken bequem untergebracht sein.

Deutlich konventioneller als bisher präsentiert sich das Türkonzept des Mini Clubman 2015: Wo der Vorgänger mit einer einzelnen Tür auf der Fahrerseite und einer zusätzlichen, gegenläufig montierten Tür auf der Beifahrerseite antrat, sind beim kommenden Modell vier völlig gewöhnliche Türen montiert. Lediglich am Heck behält der Clubman sein ungewöhnliches Konzept mit zwei seitlich aufschwingenden Türen statt einer herkömmlichen Heckklappe.

Design und Technik orientieren sich am 2014 vorgestellten Mini Hatch, auch der Clubman setzt auf aufgeladene Drei- und Vierzylinder-Motoren mit 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum. Unsere aktuellen Fotos aus München zeigen den sparsamen Cooper mit 136 PS starkem Dreizylinder-Motor, auch der 116 PS starke Cooper D und die schwächeren Modelle One und One D setzen auf lediglich drei Brennkammern.

Benny Hiltscher