Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

McLaren 2015: Ist dieser Erlkönig der 650S-Nachfolger

Next step

McLaren veröffentlicht die ersten Erlkönig-Bilder eines Supersportlers. Er soll einen neuen Namen bekommen. Fährt hier der 650S-Nachfolger?

Was hat McLaren nun vor? Gerade erst zeigten die Briten das Sondermodell McLaren 650S Le Mans, eine Hommage an den legendären Supersportler, der 1995 den Langstreckenklassiker für sich entschied. Diese Neuvorstellung allein reicht offensichtlich nicht. 

Ist dieser Erlkönig der McLaren 650S-Nachfolger

Wie wir erfuhren, handelt es sich bei diesem Erlkönig nicht um eine weitere Sonderedition. Der kommende Sportler soll zwar auf dem 650S basieren, doch nicht nur einen eigenen Namen erhalten, sondern sogar fast 700 PS leisten und vornehmlich im Kunden-Rennsport zum Einsatz kommen. Dass er zudem eine Straßenzulassung erhält, gilt als gesichert. Klingt nach einem 650S-Nachfolger.

So weit, so gut. Doch ein genauerer Blick auf die "Kriegsbemalung" im zweiten Bild der Galerie führt wieder zur Eingangsfrage: Ist dieser Erlkönig vielleicht doch eine weitere Huldigung im Stile des oben erwähnten Sondermodells? Mit der Startnummer 41 war der McLaren F1 GTR 1997 beim letzten Le Mans-Auftritt der Briten unterwegs. Oder verhält sich der neue zum 650S, wie dieser bei seiner Einführung zum Vorgänger 12C? Ganz gleich wie die Sache ausgeht, fest steht, dass uns in jedem Fall ein ausgereifter Supersportler erwartet, der wieder für Furore sorgen wird. So wie es es sich für einen echten McLaren gehört.

Michael Gorissen