Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Land Rover Freelander 2015: Neue Generation als Erlkönig-Mule

Evoque-Aufbau und neue Technik

Land Rover Freelander als Erlkönig-Mule: Während jüngst eine Facelift-Version zu den Händlern rollte, testen die Briten bereits ausgiebig für die neue Generation. Die könnte schon Ende 2014 vorgestellt werden

Während jüngst eine überarbeitete Variante des Land Rover Freelander zu den Händlern rollte, wird im Geheimen bereits an der Technik für die neue Generation gewerkelt. Die könnte noch 2014 vorgestellt werden und wird wohl 2015 den Vorgänger (seit 2007 im Amt) in den Ruhestand verabschieden.

Was wir hier zu Gesicht bekommen, ist ein Erlkönig-Mule - während der Karosserie-Aufbau eine langgezogene Variante des aktuellen Evoque ist, befinden sich unter dem Aufbau die für den nächsten Freelander geplanten technischen Neuerungen.

Freelander: Facelift mit vielen besserungen

Das Fahrzeug wird in Sachen größe über dem Evoque positioniert sein. Länge und Radstand wachsen in den Dimensionen und auch wenn sich bei dem erwischten Prototyp keine Rückschlüsse auf das Design des Fahrzeuges ziehen lassen, so wird der Wagen dynamischer und Ähnlichkeiten mit dem neuen Evoque aufweisen.

Das seit kurzem erhältliche Facelift 2013 des Freelanders glänzt bereits mit Höherwertigkeit im Innenraum, einem neuen Turbobenziner sowie dem Allradsystem Terrain Response.

Patrick Freiwah