Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 5er 2016: Oberklasse-Erlkönig am Nürburgring

Leichte Übung

Neue Erlkönig-Fotos zeigen den BMW 5er 2016 bei Testfahrten auf der Nürburgring Nordschleife. Was kann die neue Oberklasse?

Wer auf Luxus aus München steht, darf sich auf die kommenden Monate freuen: Nachdem die Bayern im Herbst ihr Flaggschiff erneuern und die beste Luxusklasse-Limousine der Welt auf die Räder stellen wollen, folgt im kommenden Jahr der neue BMW 5er 2016. Die siebte Generation der BMW-Oberklasse nutzt zahlreiche Technik-Bausteine, die erst im neuen 7er ihre Weltpremiere feiern werden.

BMW 5er 2016: Oberklasse-Erlkönig am Nürburgring

Besonderes Augenmerk wird dabei auf das Thema Leichtbau gelegt, die sogenannte Carbon Core-Technik setzt auf tragende Karosserie-Elemente mit einem Kern aus CFK. Das leichte und zugleich äußerst robuste Hightech-Material nutzen die Münchner bereits bei einigen M-Modellen sowie bei i3 und i8, nun folgt der Einsatz in den wichtigen Großserien-Modellen der Luxus- und Oberklasse.

Der intelligente Materialmix mit Carbon, Aluminium und Stahl soll das Gewicht des BMW 5er 2016 spürbar reduzieren und so den Grundstein für mehr Dynamik und weniger Verbrauch legen. Sparsamere Benzin- und Diesel-Motoren und ein ab Marktstart erhältliches Modell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb tragen ebenfalls dazu bei, neue Effizienz-Maßstäbe zu setzen. Wie bisher treiben die Motoren standardmäßig die Hinterräder an, auf Wunsch sind einige Varianten mit dem Allradantrieb xDrive lieferbar.

Unsere Erlkönig-Jäger haben den neuen BMW 5er nun auf der Nürburgring Nordschleife erwischt, trotz starker Tarnung sind Proportionen und Dachlinie bereits gut erkennbar. Das Fahrwerk der Limousine soll wie bisher den Spagat zwischen Dynamik und Komfort schaffen. Wie gut das gelingt und ob der 5er der Konkurrenz aus Ingolstadt und Stuttgart die Rücklichter zeigen kann, erfahren wir im nächsten Jahr.

Benny Hiltscher