Erlkönige im Mai 2011 Auf Testfahrt

07.06.2011
Inhalt
  1. Mercedes B-Klasse: Antriebsvarianten
  2. BMW: Premiere für 1er 2011 und 3er 2012
  3. Ford: Focus ST und Fiesta ST

Auf Testfahrt erwischt: Audi S1, BMW 3er, Ford Focus ST, Mercedes B-Klasse und ein kleiner Hybrid von Toyota

Bentley zeigt zur IAA in Frankfurt den neuen Continental als offene Version GTC. Optisch ändert sich auf den ersten Blick wenig, doch die Technik wird schlanker und effizienter. Der W12-Biturbo des Contiental GTC wir stärker und sparsamer, die Karosserie leichter.

 

Mercedes B-Klasse: Antriebsvarianten

Außerdem präsentieren wir Ihnen die neuesten Erlkönigbilder der neuen Mercedes B-Klasse. Bis die Tarnung komplett wegfällt dauert es noch ein wenig, doch schon jetzt ist zu erkennen, dass Mercedes seinem Van-Design treu bleibt. Dazu bekommt die Front der B-Klasse eine dynamischere Optik. Ab Herbst rollt der Mini-Van dann zu den Händlern. Neben den klassischen Benzin- und Dieselmotoren sind auch Varianten mit Plug-in-Hybrid (E-Cell Plus), Elektromotor (E-Cell) und Brennstoffzellen-Antrieb (F-Cell) sind in Planung.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die Premiere des Audi A6 Avant hat Audi vorweggenommen. Nach den ersten Tests der neuen Audi A6 Limousine ist klar: BMW 5er Touring und Mercedes E-Klasse T-Modell bekommen einen starken Konkurrenten.

Ansonsten feilt Audi weiter an seinem sportlichen Profil. Auf den R8 GT folgt der R8 GT Spyder und Ende des Jahres kommt der kleine, sportliche S1 mit etwa 225 PS und Allradantrieb.

 

BMW: Premiere für 1er 2011 und 3er 2012

Bei BMW läuft der Countdown der neuen 3er-Reihe, die im Januar 2012 vorgestellt und dann ab März verkauft wird. Wie immer macht die Limousine den Anfang, der Kombi Touring folgt im September – mit rund 50 Litern mehr Laderaum als bisher. Die Linie des neuen 3er? Elegant sportlich, ganz wie in alten Zeiten mit vorgereckten Nieren, das Design soll „visuelle Energie“ ausstrahlen. Die Länge der Limousine wächst maximal um zwei Zentimeter auf rund 4,55 Meter, der Radstand gleich um fünf Zentimeter, was im Fond endlich mehr Kniefreiheit bringt.

Die Technik kommt aus dem neuen gemeinsamen 1er-/3er-Baukasten, ebenso die Motoren. Ein Benziner-Highlight ist hier BMWs neuer Zweiliter-Turbo mit 245 PS, der im 3er nur etwa sieben Liter verbrauchen soll. Auch dürfte ab 2014 schon der dreizylindrige 1,5-Liter-Spardiesel mit 165 PS startklar sein, der nur rund vier Liter verbrauchen soll. Ansonsten gibt es das bisherige, im Verbrauch optimierte Dieselprogramm mit 316d und 318d (115 und 150 PS). Neu ist der 335d: Das 286-PS-Triebwerk wird durch den 300-PS-Sechszylinder (Twin-Power-Turbo) aus dem aktuellen 5er ersetzt.

 

Ford: Focus ST und Fiesta ST

Ford bereitet den neuen Focus ST vor. Unter der Haubve des Kompakten arbeitet ein Zweiliter-Turbomotor statt des bisher verwendeten Fünfzylinders. Die Leistung steigt von 225 auf 250 PS, der Verbrauch soll deutlich sinken. 2012 kommt der ST auf den Markt. Auch für den Fiesta planen die Kölner einen ST. Der soll ebenfalls von einem Turbo-Vierzylinder angetrieben werden und 177 PS stark sein. Schweller und Schürzen weisen bei beiden Modellen auf den sportlichen Status hin. Nicht jedoch beim Erlkönig des Focus ST, denn dessen Karosserie stammt vom zivilen Focus.

Obwohl der erst 2008 eingeführte Ford Kuga nach wie vor taufrisch wirkt, ist der Nachfolger des kompakten SUV schon in Sicht. Ford-typisch ist das Design des Neuen, der ab Ende 2012 mit ausgestellten Radläufen und kräftig konturierten Schultern weniger den Förster als den Sportler gibt. Wichtige Baugruppen wie die McPherson-Vorderachse oder die Mehrfachlenkerachse hinten werden in modifizierter Form vom Focus übernommen und dem Allradantrieb angepasst.

Auch vom neuen Kuga wird es mindestens eine Version mit Frontantrieb geben. Geplant sind das Ford-Doppelkupplungsgetriebe Powershift sowie aufgeladene Vierzylinder, Eco-Boost-Benziner und Common-Rail-Turbodiesel, die ein Leistungsspektrum von 140 bis 182 PS abdecken.
Wolfgang Eschment/Stefan Miete/Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.