Erlkönige im März 2010 Es tut sich was

09.04.2010

Opel testet den neuen Astra Sports Tourer. Außerdem erwischt: BMW X3 und M5 und Audi S8, CL und Viano sowie den nächsten Mini mit Facelift. Die nächste Generation des Mercedes SLK Roadster quält sich durch den Stadtverkehr. Neu: ein Erlkönig des Hyundai Veloster

Als Konkurrent des VW Scirocco bringt Hyundai das Sportcoupé Studie zur IAA 2007: Hyundai Veloster an den Start. Hyundai verspricht ein Auto, das Spaß macht, Sprit saprt und Platz für vir Personen hat. Wenn man so will, ein Honda CRX für vier Personen. Zum Einsatz kommt vermutlich ein Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum und Direkteinspritzung. Die mögliche Leistung? 150 bis 160 PS. Mithin genug für ein kompaktes Coupé.

Im Umfeld der großen Power-Limousinen hat der BMW M5 die Position des feinnervigen Fahrgeräts. Der neue M5 mit dem Baureihenkürzel F10 wird statt des Fünfliter-V10 einen Biturbo-V8 erhalten. Die Leistung steigt von 507 auf 555 PS.

Dazu ist jetzt noch der nächste X3 in der Nähe von München gesichtet worden. Das Kompakt-SUV soll bereist Ende 2010 auf den Markt kommen. Unter die Haube wird es dann auch der 3,0-Liter-Twin-Turbo aus dem BMW 335i schaffen. Dazu präsentiert BMW wahrscheinluich auch eine neues, sparsameres 2,0-Liter-Turbodiesel-Modell mit 204 PS.

Damit positionieren sich die Bayern zwischen dem Mercedes Test Mercedes E 63 AMG, dessen Hochdrehzahl-V8 525 PS leistet und dem 580 PS starken Audi RS6 mit seinem V10-Biturbo. Typisch für einen M, werden Front- und Heckschürze etwas kräftiger ausfallen als bei den zivileren Varianten. Große Kühlluftöffnungen an der Front versorgen Motor und Bremsen mit frischer Luft, vier Endrohre am heck signalisieren, wer da gerade überholt hat.

Für den Mini wird es Zeit, sich frisch zu machen: Im Sommer kommt mit dem Audi A1 ein neuer, starker Konkurrent auf den Markt. Die Unterschiede an Lampen, Stoßfängern und Grill werden vermutlich vor allem Kenner bemerken. Präsentiert wird der aufgefrischte Kleine in Paris zum Autosalon.

Mercedes pflegt Viano und CL Coupé. Der Viano soll mit neuer Optik und leichten technischen Änderungen bis 2012 gegen den gerade aktualisierten VW Multivan bestehen. Gut zu sehen an der höhergelgten Karosserie: In Schweden erprobt Mercedes auch den Allrad-Viano.

Für das CL Coupé von Mercedes gibt es leichte Retuschen an Leuchten, Stoßfängern und Grill. Auf den Bildern gut zu erkennen: Motorhaube und vorderer Stoßfänger bekommen eine leichte Pfeilung – ähnlich wie beim SL. Das Heck fällt etwas flacher ab, die Heckschürze wird etwas runder. Auch die Motoren werden verfeinert, andere Außenspiegel ergänzen die Modellpflege des Zweitürers. Anders als bisher vermutet, ist ein Namenswechsel eher unwahrscheinlich.

In der dritten Generation soll ab 2012 der neue Mercedes SLK vom Banr rollen. In der Nähe der Nähe des Mercedes-Entwicklungszentrums wurde der zweisitzige Roadster schon jetzt gesichtet. Wie der neue BMW Z4, so soll auch der SLK über ein Hardtop verfügen.

Angetrieben wird der nächste Mercedes SLK wahrscheinlich von turbogeladenen V6-Benzinmotoren, auch ein Hybrid-Modell könnte es in die Serienproduktion schaffen. Die Gerüchteküche lässt außerdem vermuten, dass es auch einen neuen SLK AMG mit 3,5-Liter-V6 TwinTurbo und 470 PS geben dürfte.

Im Herbst kommt der neue Opel Astra als Kombivariante Sports Tourer. Wie beim Insignia ändert Opel das Konzept, der Astra Kombi soll schicker aussehen als sein Vorgänger. Die Technik und damit auch das Motorenprogramm stammen vom Fünftürer.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.