Erlkönige im Juni 2009 Die kommenden Modelle

27.06.2009

Auch im Juni sind die Erlkönige wieder auf den Teststrecken unterwegs und versorgen uns mit Bildmaterial aktueller Versuchträger. Mit dabei: Mercedes ML, BMW X1, VW Phaeton, Alfa Romeo 149, Peugeot 308 RC Z und weitere Autos

Obwohl die neue ML-Klasse von Mercedes nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2011 zu den Händlern kommt, konnte unser Erlkönig-Fotograf den Mercedes-SUV schon jetzt in seiner ganzen Pracht ablichten. Sofern man es anhand dieser Spyshots beurteilen kann, wird der neue ML keine längeren Front- und Heck-Überhänge bekommen, und auch der Radstand wird gegenüber dem aktuellen Modell nicht ausgedehnt werden.

Und obwohl die Änderungen vielleicht nicht jedem direkt ins Auge stechen mögen, so ist zu erkennen, dass die verwendeten Teile des Versuchsträgers im Detail verändert worden sind. Am sichtbarsten ist dies an der hinteren Tür, an den seitlichen Spiegeln, an der Position der Türgriffe, an der Dachreling und am höheren, hinteren Fenster.

Seine offizielle Premiere feiert der neue VW Touran erst auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Doch unser Erlkönig-Fotograf konnte bereits jetzt erste Bilder des VW Touran mit Facelift präsentieren. Dabei fällt auf, dass nicht nur die komplette Front, sondern auch der Stoßstangenbereich komplett überarbeitet zu werden scheint. Außerdem soll sich auch das Innenleben des Touran künftig anders präsentieren. Der VW-Van startet Mitte 2010.

Im Hause BMW setzt man voll und ganz auf die 1er-Modellreihe. So können wir Ihnen schon jetzt die ersten Bilder des neuen BMW Mini-Offroaders, BMW X1, zeigen. Obwohl das Mini-SUV vornehmlich die weibliche Kundschaft ansprechen soll, braucht sich der X1 nicht hinter anderen geländegängigen Fahrzeugen zu verstecken - ein vollwertiger Allradantrieb ist natürlich inklusive.

In der Basisversion wird der X1 ab 32.000 Euro zu haben sein. Zur Ausstattung gehört nicht nur die neueste iDrive-Technologie, sondern auch der speziell von BMW entwickelte EfficientDynamics-Energiesparmodus. Der Verkaufsstart des Viermeter-SUV ist bereits für diesen Oktober geplant.

Hier geht es zum AUTO ZEITUNG Bilder-Puzzle:
» Wie schnell setzen Sie das zerstückelte Bild des F1-Boliden wieder zusammen?

Gerüchte hatte es schon lange gegeben, nun ist es offiziell: Volkswagen wird das Flagschiff des Konzerns, die Luxuskarosse Phaeton, noch einmal gründlich auffrischen, bevor das neue Modell dann auf der Automobilmesse 2011 in Frankfurt vorgestellt werden soll.

Wir haben den modifizierten Phaeton I auf einer ersten Testfahrt erwischt, der bereits auf der diesjährigen IAA in Frankfurt sein Debüt geben wird. Insider berichten, dass der neue Phaeton als eine V10- oder V12 TDI-Version kommen könnte – bestätigt ist aber noch nichts.

Bereits 2007 war das neue Peugeot Coupé, der Peugeot 308 RC-Z, auf der Autmobilmesse in Frankfurt zu bestaunen, allerdings nur als Konzept-Auto. Nun hat unser Erlkönig-Fotograf den RC-Z in Südeuropa auf der Straße erwischt. 2010 soll das Coupé dann voraussichtlich in die Produktion gehen.

Der neue Alfa Romeo Fünftürer, der Alfa 149, wurde von unserem Erlkönig-Fotografen in der Eifel gesichtet. Der Nachfolger des Alfa 147 kommt dem ehemaligen 159 sehr nahe, basiert aber auf dem Fiat Bravo.

Dass selbst Nutzfahrzeuge gelegentlich einem ordentlichen Facelift unterzogen werden, zeigen die ersten Schnappschüsse des neuen VW Caddy. Noch ist die Front - dank Tarnung - unkenntlich gemacht worden, auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 in Hannover soll der Caddy dann aber erstmals mit neuem Design zu sehen sein.

Als Allzweck-Transporter schickt Volkswagen außerdem den VW T5 mit Facelift ins Rennen. In der neuesten Version wird der Transporter einen neuen Kühlergrill, neue Scheinwerfer und eine Stoßstange mit neuem Design erhalten. Seit 2003 ist der VW T5 nun auf dem Markt und soll für Familie und Freizeit genauso geeignet sein, wie für die kommerzielle Nutzung.

Klicken Sie auch in unser Promi-Foto-Quiz rein:
» Welche Stars passen zueinander? Jetzt kostenlos mitspielen!

Die Bilder des unverhüllten Fiat Grande Punto wurden direkt am Hauptsitz des Autobauers in Italien von unserem Erlkönig-Fotografen geschossen. Der Facelift soll dem Fiat Grande Punto dazu verhelfen, das sich das schon etwas ältere Fiat-Modell auch noch in den nächsten Jahren verkauft. Ein neues Punto-Modell wird dagegen frühestens 2012 erwartet.

Ohne sichtbare Veränderungen am Heck, wurden nur die Stoßdämpfer und der Kühlergrill von Italiens beliebtestem Auto aufgefrischt. Es darf aber nicht erwartet werden, dass die Italiener den kleinen Fiat auch noch mit neuen Motoren ausstatten. Der Innenraum wird leicht verändert werden – der Preis des Fiat Grande Punto Facelift soll hingegen gleich bleiben.

Außerdem gerade frisch eingetroffen: Bilder des neuen Kia Cee'd Facelift und des neuen Buick Excelle. Während der Kia Cee'd bereits auf der IAA 2009 in Frankfurt zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt, ob der Buick Excelle überhaupt in Euorpa auf den Markt kommen soll.

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.