Erlkönig - Mazda3 MPS und die kompakten Konkurrenten Erlkönig: Mazda3 MPS und die Konkurrenten

25.11.2008

Mazda arbeitet am neuen 3er. Die Stufenheck-Variante wird auf der L.A. Auto Show stehen, die Schrägheck-Version feiert ihr Debüt im Dezember in Bologna. Zurzeit drehen Erlkönige des GTI-Gegners Mazda3 MPS auf dem Nürburgring Testrunden

Der Mazda3 MPS zeigte auch bisher schon, dass unter der Haube ein Triebwerk mit Power steckt. Der Nachfolger geht noch einen Schritt weiter und wartet mit aggressiver Front und einem wuchtigen Spoiler auf dem Dach auf. Dicke Endrohre prangen am Heck des Kompaktsportlers und entlassen den Vierzylinder-Sund in Freie.

Obwohl die Front des Erlkönigs gut abgedeckt ist, ist eindeutig zu erkennen, dass dem Motor über große Öffnungen Luft zugeführt wird. Das aggressive Äußere wird unterstützt durch wuchtige Lufteinlässe in der Frontschürze und in der Motorhaube. Seitlich komplettieren kleine Schweller das Bild.

Leistungsmäßig wird sich nicht viel ändern: Unter der Haube steckt wieder ein 2,3-Liter Direkteinspritzer mit Turboaufladung, der 260 PS leisten dürfte. Die Kraft wird auf die Vorderräder übertragen. Wenig ändern soll sich auch am Preis: Mit gut 25000 Euro dürfte das kompakte Topmodell in der Preisliste zu finden sein.

Während die normalen Varianten im Frühjahr 2009 auf den Markt kommen sollen, erlebt der MPS seine Publikumspremiere erst in Genf. In den Handel kommt er dann in der zweiten Jahreshälfte. ku

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.