Engine of the Year Awards 2012: Motoren-Oscar für Dreizylinder And the Oscar goes to...

14.06.2012

Die besten Motoren der Welt wurden in Stuttgart ausgezeichnet. Ein Dreizylinder feiert den Gesamtsieg und auch die Deutschen dürfen jubeln

Auf der Motorenmesse Engine Expo in Stuttgart wurden in dieser Woche die begehrten Engine of the Year Awards 2012 verliehen. Die "Motoren-Oscars" genießen in der Branche höchstes Ansehen und wurden bereits zum 14. Mal verliehen.

 

Engine of the Year Award 2012: Ford-Dreizylinder gewinnt

In den insgesamt zwölf Kategorien wurden neun verschiedene Motoren von sieben Herstellern als bestes Triebwerk ihrer Klasse ausgezeichnet, wobei auch die Manager und Ingenieure der deutschen Autobauer viel Grund zur Freude hatten. Unübersehbar ist der Trend zu aufgeladenen Motoren, die trotz geringem Hubraum viel Leistung bieten.

Den Gesamtsieg und den damit verbundenen Titel "Engine of the Lear 2012" sicherte sich der neue Dreizylinder-Turbo von Ford, der unter anderem in Köln gebaut wird und auch die Klassensiege für den besten neuen Motor und den besten Motor mit weniger als einem Liter Hubraum feiern konnte.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In den weiteren Kategorien wurden unter anderem der Range Extender des Opel Ampera, der VW-Vierzylinder 1.4 TSI mit Turbolader und Kompressor, drei Motoren von BMW und der 4,5 Liter große V8 des Ferrari 458 ausgezeichnet. Alle Sieger sehen Sie in unserer Bilderserie zum Durchklicken.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.