Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW T5 Multivan - Familienauto mit 180-PS-Diesel

VW T5 Multivan 2.0 BiTDI DSG

Der VW Multivan steht aufgefrischt und mit neuem 180-PS-Diesel auf den Wunschzetteln vieler Familien. Dagegen spricht eigentlich nur der Preis

Eckdaten
PS-kW179 PS (132 kW)
AntriebVorderrad, 7-Gang-Doppelkupplung
0-100 km/h13.10 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Preis49.272,00 €

Es muss nicht immer Porsche sein. Wer mit einem gewaschenen, neuen VW Bus durch in eine deutsche Reihenhaussiedlung fährt, erntet mindestens genauso viele schmachtende Blicke der weiblichen Anwohnerschaft. Wobei man sich darüber im Klaren sein sollte, dass die Begierde nicht dem Typen am Steuer, sondern dem Auto gilt. Schließlich arbeitet der „Bulli“ schon seit 60 Jahren an seinem Ruf als praktischer Familientransporteur.

Daran hat auch die aktuell fünfte Modellgeneration, der T5, einen gehörigen Anteil. Seit 2003 wurden weltweit mehr als eine Million Exemplare verkauft. Ein erstes Facelift macht den VW jetzt fit für die Zukunft, die voraussichtlich bis 2016 andauern wird.

FRONT, SCHEINWERFER UND RÜCKLEUCHTEN NEU
Äußerlich haben sich nur Kleinigkeiten am Multivan – der Familienversion des T5 – geändert: Neue Front und Scheinwerfer im aktuellen Markenlook von Volkswagen, ein anderes Layout für die Rückleuchten, umlaufende Chromleisten bei der von uns getesteten Topversion Highline. Auch beim Interieur wurden Lenkrad, Instrumente, die Bedienelemente für die Klimaautomatik und die optionalen Navigationssysteme auf den aktuellen Stand gebracht.

Die vorderen Sitze bekamen eine neue Polsterung, die auf langen Strecken tatsächlich mehr Komfort bietet. Doch im Multivan spielt sich das Wichtigste hinter den Vordersitzen ab: Hier hat man aufpreisfrei die Wahl zwischen zwei Sitzbänken oder zwei Einzelsitzen und einer Bank. Alle Möbel lassen sich bei Bedarf ausbauen, dann steigt das Ladevolumen auf gigantische 4000 Liter. Die Demontage der schweren Bestuhlung ist allerdings ein Kraftakt und von einer Person nicht zu schaffen. Und auch die Alternative – das Verschieben der Sitze und Bänke – erfordert trotz der Führungsschienen im Fahrzeugboden jede Menge Hirnund Muskelschmalz.

Spielen Sie jetzt auch unser großartiges VW Bulli Foto-Quiz:
» Seit 60 Jahren ist der VW-Transporter Kult. Finden Sie die richtigen Paare!

Hilfreicher sind die verschiedenen Assistenzsysteme: Das serienmäßige ESP inklusive Berganfahrassistent und Gespannstabilisierung berücksichtigt bei seinen Eingriffen sogar die Beladung des T5, die es anhand eines Abgleichs zwischen Motormoment und tatsächlicher Beschleunigung erkennt. Optional gibt’s einen (übervorsichtigen) Spurwechselassistenten, Parkpiepser plus Rückfahrkamera und eine Reifendruckkontrolle.

Auch mit den optionalen 18-Zöllern im Format 255/45 ist der Multivan komfortabel unterwegs. Querfugen dringen nur gedämpft zu den Passagieren durch, die Geräuschkulisse ist ebenfalls angenehm. Anders als bei manchen Mitbewerbern spürt man dem VW Bus seine Herkunft aus der rustikalen Nutzfahrzeugzunft weder bei der Dämmung noch bei der Verarbeitung an – im T5 sitzt man eben in einem Volkswagen. Das Fahrgefühl entspricht dem in einem Pkw. Die Lenkung ist verhältnismäßig direkt, der T5 wieselt behände um die Kurven, die Seitenneigung ist allerdings ausgeprägter.

Für die nötige Kraft sorgt der neue Bi-Turbo-Diesel mit 180 PS. Gerade die Verbindung mit dem erstmals angebotenen siebenstufi gen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) funktioniert harmonisch – von einer leichten Verzögerung beim Anfahren einmal abgesehen. Der Testverbrauch von 9,1 Litern und die Bremswege von 37,3 Metern gehen mehr als in Ordnung. Also wirklich ein ideales Familienauto – wenn nur der Einstiegspreis von 49 272 Euro für diese Motor-Getriebe- Kombination nicht wäre. Immerhin gibt es den Multivan als bescheiden ausgestatteten Startline mit 84-PS-Diesel oder 115-PS-Benziner schon ab 29 950 Euro.

FAZIT
Kein Wunder, dass der Multivan so viele Fans hat: Er bietet Platz ohne Ende, fährt sich aber fast so handlich wie ein Pkw. Verarbeitung und Materialien machen in der edlen Highline-Ausstattung ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Auch der 180-PS-TDI und das DSG gefallen. Manko: Alles in allem kostete unser Testwagen rund 66 000 Euro – das ist sehr viel Geld für ein Familienauto. Klaus Uckrow

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW T5 Multivan 2.0 BiTDI DSG

PS/KW 179/132

0-100 km/h in 13.10s

Vorderrad, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 191 km/h

Preis 49.272,00 €