Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes C250 CDI BlueEffiecency

Auf die Spitze getrieben

204 PS, 500 Nm Drehmoment, 5,2 Liter Normverbrauch – die Mercedes C-Klasse mit neuem Vierzylinder-Diesel im Einzeltest

Eckdaten
PS-kW204 PS (150 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h7.30 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis40.638,00 €

Die Mercedes C-Klasse kennt man. Und dennoch: Der C 250 CDI verkörpert ein wichtiges Stück Zukunft für das Stuttgarter Traditionsunternehmen. Der Grund für den Wirbel liegt versteckt unter der Motorhaube. Längs eingebaut sitzt hier die erste Serienversion einer neuen Generation von Turbodiesel-Vierzylindern.
Eine Reihe von technischen Änderungen verleihen dem nur 2,1 Liter kleinen Motor die Kraft eines großvolumigen Sechszylinders. Ganze zehn Newtonmeter Vorsprung hat der 320 CDI (510 Nm) beim maximalen Drehmoment gegenüber dem neuen 250 CDI (500 Nm).

An erster Stelle der Neuerungen steht die zweistufige Turboaufladung: Ein kleiner Hochdrucklader spricht schnell ab Leerlaufdrehzahl auf Gasbefehle an, ab mittleren Drehzahlen übernimmt eine zweite, größere Niederdruck-Turbine die Arbeit – mehr Details zur Technik des neuen Motors finden Sie auf Seite 118. Die Vorteile der zweistufigen Aufladung sind eine bessere Zylinderfüllung und damit ein kraftvolleres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen. Zusätzlich sorgen Einspritzdrücke der Common-Rail-Anlage von bis zu 2000 bar und direkt gesteuerte Düsennadeln der Piezo-Injektoren für eine noch effizientere Verbrennung. Mercedes verspricht dazu einen weicheren Motorenlauf, niedrige Verbräuche und reduzierte Emissionen.
In der Praxis startet der Vierzylinder ohne Verzögerung und nimmt spontan Gas an. Bereits ab 1600 Touren liegt das maximale Drehmoment an. Das heißt: Über 80 km/h bleibt stets der sechste Gang drin, herunterschalten ist nicht mehr nötig, genügend Schub immer abrufbar. Auf der Autobahn beschleunigt der Mercedes druckvoll bis weit über Tempo 200. Erst kurz vor der angegebenen Höchstgeschwindigkeit (250 km/h) ebbt der Vorwärtsdrang spürbar ab.

Hier geht es zu unserem großen Öko Special:

» Alle Infos und Tipps rund um das Thema Ökofahrzeuge

Die ersten 5000 Exemplare des C 250 CDI werden in der so genannten „Prime Edition“ verkauft. Zur umfangreichen Ausstattung gehört ein manuelles Sechsganggetriebe, dessen Exaktheit mit der Schnelligkeit der Schaltvorgänge leider abnimmt. Im Alltag spielt dieser Umstand genauso wie die etwas indirekte Parameterlenkung aber nur eine untergeordnete Rolle. Dass unser Testauto die Werksangabe für den Sprint von 0 auf 100 km/h um drei Zehntel verpasst, liegt eher am hohen Gewicht von 1683 Kilogramm. 7,3 Sekunden sind trotzdem ehrenwert und sogar schneller als unser Messwert der aktuellen C-320-CDI-Limousine. Bei der Elastizitätsmessung im fünften Gang von 60 bis 100 Sachen liegen beide gleichauf.
Bereift mit den ohne Aufpreis wählbaren 17-Zöllern, überzeugt der Vierzylinder-Diesel auch beim Bremsen aus 100 km/h. Besonders der Warmbremswert von 36,3 Metern ist beachtlich.

Weniger als sechs Liter Verbrauch? Jederzeit

Wichtigstes Argument für die neue Motorengeneration und das BlueEFFICIENCY-Programm (unter anderem glatter Unterboden, Schaltanzeige, Gewichtsersparnis, Reifen mit geringem Abrollwiderstand) sind aber nicht überragende Motor- und Fahrleistungen, sondern Verbrauchsvorteile. Und die sind jederzeit herausfahrbar. Wer konsequent die Schaltanzeige im Cockpit beachtet und auf Volllastfahrten verzichtet, bleibt nahe dem Normverbrauch von 5,2 Liter Diesel pro 100 km. Ebenfalls wichtig: Der Motor erfüllt die strenge Euro-5-Norm und hat das Potenzial, auch die künftige Euro-6-Hürde zu nehmen.

Das neue AUTO ZEITUNG-Bildermemo:
» Welche Autos passen zueinander? Jetzt kostenlos mitspielen!

Die C-Klasse ist die erste Plattform für den 2,1 Liter großen Diesel: Mindestens zwei weitere Leistungsvarianten folgen, und die Verbreitung im Modellprogramm wird künftig bis in die Transporterbaureihe „Sprinter“ reichen. Auch bei den kommenden Hybridantrieben der Stuttgarter spielt das zukunftsträchtige Triebwerk eine zentrale Rolle.

Fazit

Der Mercedes C 250 CDI ist eine vollwertige und qualitativ hochwertige sowie komfortable Limousine mit den Verbrauchswerten eines Kompaktwagens. Dabei bietet der drehmomentstärkste Vierzylinder-Diesel der Welt die Fahrleistungen eines Sechszylin-ders. Mercedes hat mit dem Motor einen Volltreffer gelandet. Allerdings stehen den positiven Seiten rund 40000 Euro Grundpreis gegenüber.

Holger Eckhardt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mercedes C250 CDI BlueEfficiency

PS/KW 204/150

0-100 km/h in 7.30s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 250 km/h

Preis 40.638,00 €