Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Jaguar X-Type 2.2 D

Gepflegtes Tier

Jaguar spendiert dem X-Type einen stärkeren Basis-Diesel. 155 PS aus 2,2 Liter Hubraum machen den Einstieg in die britische Nobelwelt nun attraktiver

Eckdaten
PS-kW155 PS (114 kW)
AntriebFrontantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h10.40 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Preis28.900,00 €

Seine Wirkung verfehlt der Jaguar X-Type nicht. Er wird spontan als Produkt der britischen Nobelmarke wahrgenommen. Damit sich die Raubkatze bei näherer Betrachtung nicht als Papiertiger herausstellt, müssen auch die inneren Werte stimmen. Als neue Basis-Motorisierung löst deshalb der 2,2-Liter-Diesel mit 155 PS den Zwei-Liter (130 PS) ab. Dass unter der Jaguar-Haube ein Diesel arbeitet, ist besonders beim Kaltstart kaum zu überhören. Im Fahrbetrieb verfällt die Katze jedoch bald in ein wohliges Schnurren. Springlebendig wird sie allerdings, wenn man sie mit dem rechten Fuß reizt. Auf Gaspedalbewegungen reagiert der Jaguar mit kaum verzögertem Drang nach vorn, selbst wenn die Drehzahlmessernadel noch unterhalb der 2000-Touren-Marke steht. Bei Volllast mobilisiert der Vierzylinder-Turbodiesel sogar zusätzliche Kraft. Durch eine kurzzeitige Ladedruckanhebung stehen bis zu 400 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Obendrein haben die Ingenieure den Jaguar mithilfe des serienmäßigen Partikelfilters zur Stubenreinheit erzogen. Im Zusammenspiel mit der exakten Sechsgang-Schaltung lässt sich der X-Type flink und sportlich bewegen. Bei Nässe haben die Vorderräder allerdings ihre Mühe, die Kraft auf die Straße zu bringen. Die direkt übersetzte Lenkung unterstützt den agilen Charakter, jedoch fehlt es an Rückmeldung und damit an Gefühl für den passenden Lenkeinschlag. Lässt man es richtig flott angehen, zeigt der Jag in Kurven Lastwechselreaktionen. Solange das DSC (ESP) eingeschaltet bleibt, wird der Drang zum Heckschwenk jedoch zuverlässig unterbunden. Leises Abrollen wie auf Samtpfoten beherrscht der etwas ruppig federnde X-Type nicht so, wie wir es erwartet haben. Überdies fühlt man sich im hier und da etwas lieblos verarbeiteten und engen Innenraum nicht gerade fürstlich untergebracht – trotz ordentlicher Serienausstattung mit Klimaautomatik, Radio/CD und Holz-Paneelen. Zumindest der kräftige Antrieb verwandelt den Jaguar vom Stubentiger in eine Raubkatze, der Rest könnte aber noch ein wenig Pflege vertragen. Jürgen Voigt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Jaguar X-Type 2.2 D

PS/KW 155/114

0-100 km/h in 10.40s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 220 km/h

Preis 28.900,00 €