Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Alpina B7

Der blaue Blitz

Es gibt tatsächlich Menschen, die einen 7er-BMW als zu gewöhnlich und zu langsam ansehen. Diesen kann nun geholfen werden. Mit 500 PS und 300 km/h Spitze

Eckdaten
PS-kW500 PS (368 kW)
AntriebHeckantrieb, 6 Gang Automatik
0-100 km/h4.60 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit300 km/h
Preis111.000,00 €

Für den Laien ist es nur ein auffallend gut aussehender 7er, für den BMW-Fan schlicht das Nonplusultra der Luxusklasse. Die Rede ist vom Alpina B7, und den erkennt man nicht nur am Schriftzug. Das strahlende Alpina-Blau (Aufpreis: 3400 Euro), die typischen 20-Speichen-Felgen im 21-Zoll-Format und geschickt integriertes Spoilerwerk vorn und hinten deuten auf die edle Herkunft hin. Ein Alpina gilt stets als eigenständiges Fahrzeug mit exklusivem Motor, entsteht aber in enger Zusammenarbeit mit BMW und erfüllt auch sämtliche Qualitätsansprüche der Münchener Marke. Die Sorgfalt ist bis ins Detail sicht- und spürbar. Grundsätz- lich erhält man für den B7 sämtliche Ausstattungsdetails wie für jeden anderen 7er-BMW. Darüber hinaus glänzt der B7 mit einer serienmäßigen Edelholzvertäfelung und einer eigenen, picobello verarbeiteten Lederausstattung. Weitere charakteristische Merkmale sind die blau eingefassten Instrumente und das lederummantelte Lenkrad mit etwas zu dünnem Kranz und Schalttasten auf der Rückseite. Viel interessanter wird es aber unter der Haube. Als Basis dient der 4,4-Liter-Valvetronic-V8 aus dem 745i, der nach der umfangreichen Modifikation bei Alpina nicht mehr derselbe ist. Ein mechanisch angetriebener Radialverdichter (siehe auch Technik im Detail) pusht den kultivierten V8 auf 500 PS und bewirkt eine reiche Drehmomentausbeute von 700 Newtonmetern. Den daraus resultierenden höheren Belastungen wurde mit zahlreichen Änderungen Rechnung getragen, die bis ins Herz reichen (unter anderem neuer Kurbeltrieb) und weit über übliche Tuningmaßnahmen hinausgehen. Auf die Auswirkung der Kraftkur sollte man seine Passagiere vor der Fahrt schonend vorbereiten, denn wenn der B7 lossprintet, bleibt den in die bequemen Sitze gepressten Insassen schlicht die Spucke weg. Den Tritt aufs Gas verarbeitet der Zweitonner mit einer verblüffenden Leichtigkeit und schnellt wie ein Blitz davon, er lässt die 100-km/h-Marke bereits nach 4,6 Sekunden hinter sich und vermeldet nach 14,9 Sekunden Tempo 200. Doch da kommt der blaue Luxusliner erst richtig in Fahrt, bis sich bei 300 km/h Antriebskraft und Fahrwiderstände die Waage halten. Dabei wahrt der B7 stets die Contenance, entlässt einen wohligen, dunklen Bassklang aus seinen zwei Endrohren und wird auch bei Maximaltempo nicht zappelig. Letzteres spricht unter anderem für die hohe Funktionalität der aerodynamischen Anbauteile, die zudem auch noch elegant aussehen. Die Schaltstrategie der modifizierten, schnell agierenden Sechsgang-Automatik kann der Fahrer grob vorwählen. Im normalen Fahrbetrieb startet sie aus dem Stand im zweiten Gang, was bei begleitender Wandlertätigkeit und angesichts des überragenden Kraftangebots auch für rasante Starts ausreicht. Im Sport-Modus wird auch der erste Gang genutzt und die Fahrstufen werden höher ausgedreht. Zudem kann der Fahrer die Gänge per Knopfdruck am Lenkrad anwählen. Im normalen Automatik-Modus genehmigte sich der B7 im Test 17,0 Liter Super Plus pro 100 km, was in Bezug auf die überragenden Fahrleistungen in Ordnung geht. Bevorzugtes Revier des Alpina sind schnelle Autobahn-Kurven, wo er selbst auf welligem Untergrund unbeirrbar und sicher seine Bahn zieht. Enge Spitzkehren und schnelle Wechselkurven sind dagegen nicht seine Sache. Bei beherzter Gangart gerät der stur untersteuernde Luxusliner hier alsbald an seine Grenzen, was sich auch in der starken Seitenneigung der Karosserie äußert. Dennoch zählt der Alpina B7 derzeit zu den Besten seiner Klasse, zumal auch der Federungskomfort überzeugt - trotz der sportlichen Ausrichtung.

Fazit

Der Alpina B7 kombiniert auf exklusive Weise Luxus und Komfort mit den Fahrleistungen eines Sportwagens. Anders gesagt: Der Alpina B7 ist der beste 7er-BMW aller Zeiten und damit seinen Preis wert. Dass der komfortabel abgestimmte Zweitonner dabei nicht die Agilität eines Porsche erreicht, versteht sich von selbst.

Jürgen Voigt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Alpina B7

PS/KW 500/368

0-100 km/h in 4.60s

Heckantrieb, 6 Gang Automatik

Spitze 300 km/h

Preis 111.000,00 €