Eine Million Porsche 911 gebaut: Sondermodell 1.000.000 Jubiläums-911er leider unverkäuflich

von Caspar Winkelmann 19.05.2017

In Zu­ffenhausen rollt der einmillionste Porsche 911 vom Band: eine indischgrüne Hommage an den Dienst-Elfer von Gründer Ferry Porsche.

Der Porsche 911 zählt zweifelsohne zu den bekanntesten Automobilen der Welt und ist der Inbegriff des alltagstauglichen Sportwagens. Unverwechselbar: seine Silhouette, die 54 Jahre nach dem Debüt und sieben Modellgenerationen später noch immer ganz dicht am Ur-Elfer ist. Das Millionen-Jubiläum des Herzstücks der Marke begeht Porsche mit einem Unikat. Der einmillionste Elfer ist ein Carrera S, der mit zahlreichen Sonderumfängen außen wie innen die historischen Modelle zitiert – etwa die Farbe. Firmengründer Ferry Porsche übernahm im Herbst 1964 seinen persönlichen Dienst-Elfer, den er in seiner Lieblingsfarbe Grün lackieren ließ. Seit 1965 ist der indischgrün getaufte Farbton als Sonderlackierung für jeden Neunelfer bestellbar. Direkt ins Auge stechen von außen vor allem die 20 Zoll großen Sporträder, die mit ihrem klassischen Design an die legendären Fuchs-Felgen erinnern. Auf dem Radnabendeckel prangt zudem der 911-Schriftzug. Eine weitere Besonderheit stellt das Firmenwappen auf der Fronthaube dar, dessen Machart ebenfalls den Ur-Elfer zitiert. Bezüge zum Millionen-Jubiläum werden zum einen mit Plaketten an den B-Säulen hergestellt, zum anderen findet sich auf der belederten Armaturentafel ein Logo mit der Aufschrift "911 Nr. 1.000.000".

Die Porsche-Modellpalette im Video:

 
 

1.000.000: Der einmillionste Porsche 911 ist produziert

Überhaupt haben die Werksveredler von Porsche Exclusive das Interieur mit viel Liebe zu historischen Details verfeinert. Die Mittelbahnen der handgearbeiteten Sportledersitze tragen das originale Pepitamuster, auf dem schon Ferry Porsche in seinem Dienst-911 Platz nahm. Bei dem Dreispeichen-Sportvolant, auf dessen Pralltopf das historische Porsche-Logo von 1964 blitzt, handelt es sich um eine Einzelanfertigung. Teile des Lenkradkranzes bestehen aus Mahagoniholz – eine Hommage an die 60er-Jahre, in denen Holzlenkräder bei sportlichen Autos noch zum guten Ton zählten. Auch am Schalthebelenden sich Edelholzapplikationen. Passend zur Außenlackierung schimmern die Rundinstrumente grünlich, und die mittig auf dem Armaturenträger platzierte Uhr schmückt ein grünes Zifferblatt. Einige der Ausstattungsdetails können gegen stattliche Aufpreise wohl auch in jeden anderen Elfer eingebaut werden, schließlich sind die Manufakturisten von Porsche Exclusive darauf bedacht, jeden noch so speziellen Kundenwunsch zu erfüllen. Im Gegensatz zu den zahlreichen historisch angehauchten Designbezügen präsentiert sich der einmillionste Elfer technisch voll auf der Höhe der Zeit: Im Heck des Carrera S verrichtet der bekannte Dreiliter-Boxer mit Biturboaufladung seine Arbeit.

Neuheiten Porsche 911 (2018)
Porsche 911 (2018): Neue Fotos (Update)  

Wird der nächste Elfer ein 992?

 

Jubiläums-911er dreimal so stark wie der erste

Durch eine Leistungssteigerung, die für exakt 10.138,80 Euro auch für die handelsüblichen S-Modelle verfügbar ist und außerdem größere Turbolader, eine Sportabgasanlage sowie das Sport-Chrono-Paket beinhaltet beträgt die Motorleistung 450 PS – knapp dreieinhalb Mal so viel wie beim 130 PS starken Ur-Modell. Auf Tempo 100 soll der Jubilar in 4,1 Sekunden sprinten und einen Topspeed von 312 km/h erreichen. Trotz Tieferlegung um zehn Millimeter soll das Fahrwerk angenehmen Federungskomfort mit ausgeprägter Kurvenperformance verbinden. Bei der Art des Getriebes herrscht übrigens wiederum Einigkeit mit dem Urahn: Die mittlerweile sieben statt fünf Gänge werden vom Fahrer ganz traditionell per Hand geschaltet. Für den sofortigen Weg ins Firmenmuseum ist Porsche das Jubiläumsmodell derzeit noch zu schade. Denn bevor der dunkelgrüne Elfer sich an der Seite seiner Vorgänger den Blicken der Museumsbesucher stellen wird, soll er seine Leistungsfähigkeit bei Fahrveranstaltungen auf der ganzen Welt unter Beweis stellen. Und das dürfte ganz im Sinne von Ferry Porsche sein. Schließlich gehört ein echter 911 auf die Straße – besser Rennstrecke.

Technische DatenPorsche 911 Jubiläumsmodell
Motor6/4, Biturbo
Hubraum2981 ccm
Leistung450 PS
Maximales Drehmoment550 Nm
Getriebe7-Gang, manuell
AntriebHinterrad
0-100 km/h4,1 s
Höchstgeschwindigkeit312 km/h
Leergewicht1440 kg
L/B/H in mm4499/1808/1296
Kofferraum145 l
Testverbrauch9,4 l SP/100 km
Grundpreisunverkäuflich

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
UVP: EUR 69,86
Preis: EUR 65,49 Prime-Versand
Sie sparen: 4,37 EUR (6%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.