Ein ausgekochtes Schlitzohr: Pontiac Trans Am von Burt Reynolds versteigert Kultauto bringt viel Geld

17.12.2014

Das legendäre Filmauto aus dem Hollywoodstreifen "Ein ausgekochtes Schlitzohr" hat einen neuen Eigentümer. Burt Reynolds verkaufte seinen Pontiac für 480.000 Dollar

Filmromantiker aufgepasst: Ein einzigartiger Pontiac Trans Am wurde in den USA für eine stolze Summe von 480.000 US-Dollar (knapp 383.000 Euro) an einen neuen Besitzer gebracht. Als Verkäufer fungierte kein Geringerer als Hollywood-Kultschauspieler Burt Reynolds!

 

Pontiac Trans Am: Burt Reynolds verkauft Filmauto

Der Firebird mit Baujahr 1977 ist Überlieferungen zufolge in einwandfreiem Zustand und diente einst Promo-Zwecken für den legendären 70er-Kultstreifen "Ein ausgekochtes Schlitzohr". Nach zahlreichen Werbeauftritten ging der Wagen schließlich in den Besitz des US-Schauspielers über. Zu erkennen ist das Unikat an einer goldenen Plakette an der Einstiegsleiste mit der Aufschrift "1977 Pontiac Trans Am Owned By Burt Reynolds" sowie maßgeschneidertem "Bandit"-Logo auf der Motorhaube. Mit der Versteigerung beauftragt wurde "Julien's Auctions" in Beverly Hills (Kalifornien).

"Schlitzohr" Reynolds, der von akuten Geldsorgen geplagt wird, rechnete Berichten zufolge mit weit weniger Geld. Neben dem Pontiac wurden noch weitere Utensilien des Kultstreifens, der in Amerika unter dem Namen "Smokey and the bandit" bekannt ist, veräußert: Western-Hemden, Pferdesattel, Caps, ein Golfkart sowie ein Dodge Ram von 1997 mit Bandit-Antlitz auf der Haube sorgten ebenfalls für eine Aufbesserung der Haushaltskasse.

Gebrauchte Pontiac-Modelle? Hier gibt's Angebote!

Patrick Freiwah

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.