DTM Nürburgring 2012: Zweite Saisonhälfte startet am Wochenende

Konkurrenz bläst zur Briten-Jagd

Die DTM macht auf dem Nürburgring Halt: Kann die Konkurrenz den Rückstand zum britischen Führungsduo Gary Paffett und Jamie Green verkürzen?

Halbzeit beim Deutschen Tourenwagen-Masters 2012! Nach fünf von zehn Läufen liegt Gary Paffett mit 95 Punkten an der Spitze der Gesamtwertung. Im Jahr 2005 konnte der Brite bereits den Titel in der DTM feiern und auch dieses Jahr scheint vorerst kein Weg am Mercedes-Pilot vorbeizuführen.

Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Landsmann und Teamkollege Jamie Green, beträgt bereits 26 Zähler. Die Tourenwagen-Serie ist beliebt wie nie, Fahrer aus neun Nationen kämpfen auf europaweiten Rennstrecken um Punkte.

DTM 2012: Noch kein deutscher Pilot hat gewonnen

Auf einen deutschen Erfolg müssen sich die Fans jedoch noch gedulden. Titelverteidiger Martin Tomczyk (54 Punkte), der vor der Saison von Audi auf BMW umgesattelt ist, belegt in der Gesamtwertung knapp hinter dem Kanadier Bruno Spengler (58) Platz vier.

Zuletzt konnte der bestplatzierte Deutsche immerhin zweimal auf Rang zwei vorfahren. Am Wochenende steht nun der sechste Saisonlauf auf dem Nürburgring auf dem Programm.

Gutes Omen für die Konkurrenz der beiden Briten: Weder Leader Paffett noch Verfolger Green konnten in den vergangenen Jahren auf dem Kurs in der Eifel einen Triumph verbuchen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug ist aber sicher, dass sich das Mercedes-Gespann nach der Sommerpause in der DTM warm anziehen muss und erwartet dass die Konkurrenz von BMW und Audi Gas geben wird, um noch ein Wörtchen um die Meisterschaft - auch in Sachen Herstellerwertung - mitzureden.

Dort führen die "Silberpfeile" mit 211 Punkten klar vor Audi (149) und Rückkehrer BMW (145).
Patrick Freiwah