Dreifach-Führung für VW in Monte Carlo: Ogier vor Latvala

24.01.2015

Monte Carlo (dpa) - Mit einer Dreifach-Führung hat das Volkswagen-Team den dritten Tag der 83. Rallye Monte Carlo beendet. Nach zwölf Prüfungen lag Weltmeister Sébastien Ogier aus Frankreich im VW Polo R WRC 42,8 Sekunden vor dem Finnen Jari-Matti Latvala.

Der norwegische WM-Dritte Andreas Mikkelsen (1:49,8 Minuten zurück) komplettierte das Wolfsburger Podium nach dem dritten Tag des traditionellen Auftaktes zur Rallye-Weltmeisterschaft im Fürstentum an der Côte d'Azur. «Wir haben am Schluss nicht so stark forciert, weil wir eine komfortable Führung hatten. Wir sind mehr auf Sicherheit gefahren», sagte Ogier.

Nach seinem Pech am Freitag mit einem abgerissenen linken Hinterrad schaffte der neunfache Champion Sébastien Loeb wieder den Sprung in die Top-Ten. Der 78-malige Rallye-Sieger aus Frankreich fuhr im Citroën DS3 WRC bei seinem Comeback auf den neunten Platz. Mit einem Rückstand von 9:02,2 Minuten auf Ogier ist für ihn der vor dem Start angepeilte achte Sieg bei der «Königin der Rallyes» aber nicht mehr möglich. «Ich muss nun an die Herstellerwertung denken und sehen, dass wir noch einige Punkte holen können», sagte Loeb.

DPA

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.