DTM 2015: Audi wird in Funkspruch-Affäre hart bestraft Audi drakonisch betraft

28.08.2015

Es war DER Aufreger der Spielberg-Rennen: Sekunden nach einem harten Manöver von Mercedes-Pilot Wickens kam der wichtigste Funkspruch der DTM 2015 aus der Audi-Box, nun hat der DMSB geurteilt.

Mit einem drakonischen Urteil hat das Sportgericht des Deutschen Motorsport-Bundes DMSB die Vorkommnisse beim zurückliegenden Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg/Österreich bewertet. In der "Schieb-ihn-Raus"-Affäre wurde Audi hart bestraft. Audi Sport und Phoenix Racing wurden als Bewerber des Werkspiloten Timo Scheider zu einer Geldstrafe von 200.000 Euro verdonnert. Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich darf sich für die letzten vier DTM-Veranstaltungen (Moskau, Oschersleben, Nürburgring, Hockenheim) der Saison 2015 während der Qualifyings und Rennen nicht in der Boxengasse aufhalten und wird so vom Kommandostand verbannt. Der seinen Funkspruch ausführende Pilot Timo Scheider ist für die DTM-Veranstaltungen am kommenden Wochenende auf dem Moscow Raceway gesperrt, darf bei den letzten drei Rennen aber wieder mitfahren. Außerdem werden Audi alle 62 Meisterschafts-Punkte vom zweiten Rennen in Spielberg gestrichen.

DTM 2015: Audi wird in Funkspruch-Affäre hart bestraft

Audi-Sprecher Stefan Moser sagte: "Wir akzeptieren das Urteil. Wir sind froh, dass vor dem Rennwochenende in Moskau eine Entscheidung gefunden werden konnte. Dr. Ullrich hat sich bei allen Beteiligten entschuldigt. Wer uns und Dr. Ullrich kennt weiß, dass dies nicht unser Stil ist." DMSB-Sprecher Michael Kramp sagte: "Dies ist ein klares Urteil, damit wurde ein Schlusspunkt gesetzt. Das Urteil wurde mit Bedacht gewählt." Auf die Frage, ob dies ein hartes Urteil sei, sagte Audi-Sprecher Moser: "Ich weiß nicht, ob das ein hartes oder ein weiches Urteil ist. In erster Linie ist es ein gerechtes Urteil, das wir akzeptieren. Somit können wir uns wieder ganz auf den Sport konzentrieren."

DTM-Skandal in Spielberg: Das war passiert

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.