DMC Velocita: Tuning für den McLaren MP4-12C in Genf Edel und aggressiv

08.03.2013

Mit viel Carbon und anderen edlen Materialien wertet DMC den McLaren MP4-12C zum Velocita auf. Der aggressive Look hat allerdings seinen Preis

Wenn man so will, ist der McLaren MP4-12C nicht mehr als das Basismodell eines kleinen britischen Autobauers, der nur eine sehr überschaubare Anzahl von Fahrzeugen verkauft. Allerdings wird auch Laien, denen der Name McLaren keinen Respekt eingeflößt hat, beim Anblick des MP4-12C klar, dass wir es hier nicht mit irgendeinem Kleinwagen zu tun haben.

 

DMC Velocita: Tuning für den McLaren MP4-12C in Genf

Mit 626 PS gehört schon das Serienfahrzeug zu den schnellsten Supersportlern der Welt, aber DMC aus Düsseldorf sieht dennoch Raum für Tuning. Das Ergebnis hört auf den Namen DMC Velocita und weil es in dieser Leistungsregion ohnehin keine große Rolle mehr spielt und der MP4-12C gewiss nicht unter einem Mangel an Leistung leidet, hat DMC auf eine Leistungssteigerung komplett verzichtet.

Stattdessen konzentriert sich DMC auf eine deutlich aggressivere Optik mit Hilfe zahlreicher Carbon-Komponenten. Das komplette Body-Kit soll dem MP4-12C spürbar mehr Überholprestige bringen und kostet knapp 25.000 US-Dollar. Eine Titan-Abgasanlage wechselt für rund 5.500 Dollar den Besitzer, für die 21 Zoll großen Felgen werden 13.000 Dollar fällig.

Neben diesen Maßnahmen für das Exterieur umfasst das DMC-Programm auch noch ein großes Update für den Innenraum: Feinstes italienisches Leder und natürlich zahlreiche Elemente aus Sicht-Carbon bringen sportlich-luxuriöses Flair in den McLaren, kosten aber auch rund 16.500 Dollar.

Benny Hiltscher

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.