Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Diesel für Fortgeschrittene

Diesel für Fortgeschrittene

Mehr Dampf im Kompakt-Segment: mit den Top-Dieseln ihrer Baureihen bestückt, erhalten vier attraktive Modelle Einlass in den Club 200. Das Beste: Sie sind nicht nur ausgesprochen flott unterwegs, sondern auch zeitgemäß sparsam

Gott gibt uns Erinnerungen, damit wir Rosen im Winter haben, schrieb weiland Johann Wolfgang von Goethe. Recht hatte der Dichterfürst, denn es tut gut, sich des Schönen zu erinnern. Manchmal jedoch muss man die Vergangenheit auch bemühen, um sich der Vorzüge der Gegenwart klar zu werden. Prächtige Beispiele dafür geben Autos mit Diesel-Motor ab. Zeitigte der beherzte Druck aufs Gas früher Ölbrenner meist kaum mehr als eine stattliche Rußwolke, erscheinen moderne Selbstzünder vergleichsweise als Raketen-Diesel. Zudem haushalten die aktuellen Direkteinspritzer mit ihren Brennstoff-Vorräten. Mit dem Audi A3 Sportback 2.0 TDI, dem BMW 120d, dem Opel Astra 1.9 CDTI und dem VW Golf 2.0 TDI messen sich vier moderne Top-Diesel der Leistungsspanne von 140 bis 163 PS.

Karosserie

Mit dem Sportback bringt Audi den A3 neu in Form. Stilistisch sehr gelungen, wird der Fünftürer auch beim Blick ins Innere dem Markenanspruch gerecht. Saubere Verarbeitung und gute Materialanmutung stehen auf der Haben-Seite des zudem sehr übersichtlichen Ingolstädters. Das Raumangebot für Mensch und Gepäck erreicht dennoch lediglich Klassendurchschnitt. Knapper geht es im neuen BMW 120d zu, dessen breiter Mitteltunnel den vorderen Sitzraum in zwei intim geschnittene Nischen aufteilt. Das Ergebnis ist ein Raumgefühl, das besonders sportliche Naturen sehr schätzen. Wenig Freude erzeugt der knappe Fußraum im Fond, der wiederum durch den breiten Kardantunnel eingeengt wird. Hier verbuchen der Opel Astra und mehr noch der VW Golf entscheidende Platz-Vorteile. Beide verfügen serienmäßig über Isofix-Kindersitzbefestigungen, für die Audi und BMW Aufpreise verlangen. Die Materialanmutung des Golf fällt nochmals eine Spur besser aus als die des Astra. Lob für den Golf: Seine logisch aufgebauten Bedienelemente bilden den Standard.

KarosserieMax. PunkteOpel Astra 1.9 CDTIVW Golf 2.0 TDIBMW 120 dAudi A3 Sportback 2.0 TDI
Raumangebot vorn10061655664
Raumangebot hinten10054564752
Übersichtlichkeit10056525760
Bedienung/ Funktion10082908288
Kofferraumvolumen10053504550
Variabilität7025232323
Zuladung/ Anhängelast8036312630
Sicherheit150104105101100
Qualität/ Verarbeitung200180185183185
Kapitelbewertung1000651657620652
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Opel Astra 1.9 CDTI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 8.60s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 208 km/h

Preis 19.995,00 €

VW Golf 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.00s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 203 km/h

Preis 21.615,00 €

BMW 120 d

PS/KW 163/120

0-100 km/h in 8.40s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 220 km/h

Preis 24.400,00 €

Audi A3 Sportback 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.50s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 207 km/h

Preis 23.450,00 €