Die besten Kompakt-Vans: Renault Scénic TCe 130 Dynamique Test-Ratgeber: Daten, Messwerte, Kauftipp

02.10.2011

Der Franzose war 1996 der erste Kompaktvan aus Europa. Auch die dritte Generation ist ein Erfolg

Renault feiert sich gern als Erfinder des Kompaktvans, denn als 1996 der Mégane Scénic erschien, war von Opel Zafira (Start 1999) oder VW Touran (2003) noch nichts zu sehen. Inzwischen heißt der Franzose nur noch Renault Scénic und hat seit 2004 mit dem 1200 Euro teureren Grand Scénic (22 cm länger) auch einen großen Bruder bekommen, der gegen 700 Euro Aufpreis als Siebensitzer zu haben ist.

Mehr Ratgeber-Themen: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

Mit der 2009 eingeführten dritten Generation kehrte Renault endgültig zu alten Tugenden zurück: Verarbeitung und verwendete Materialien machen einen klar hochwertigeren Eindruck. Dank großer Variabilität mit verschieb-, hochklapp- oder ausbaubaren Rücksitzen, guter Sicherheitsausstattung, günstigen Preisen, ausgewogenem Fahrwerk und standhaften Bremsen hat der Renault Scénic das Zeug zum Vergleichstestsieger. Bei Kosten und Fahrdynamik muss sich der Scénic auch nicht vor dem Touran fürchten, der aber bei Zuladung, Kofferraumvolumen und Anhängelast mehr bietet. Bei den Motoren empfiehlt sich der neue, sparsame 1,6-Liter-Turbodiesel mit 130 PS oder der gleich starke Turbo-Benziner im TCe 130.
Klaus Uckrow

FAZIT
Mit dem Renault Scénic haben die Franzosen ein heißes Eisen im Feuer. Verarbeitung und Sicherheitsausstattung sind gut, ebenso Variabilität und Preise. Wer mehr Platz oder Zuladung braucht, sollte sich allerdings für den deutlich geräumigeren Grand Scénic entscheiden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die AUTO ZEITUNG-EMPFEHLUNG

 

KRÄFTIGER TURBO-BENZINER

Mit dem kultivierten, 1,4 Liter großen Turbobenziner ist man im Renault Scénic gut unterwegs. Da das Triebwerk erst ab der zweitbesten Ausstattung Dynamique zu haben ist, bringt der Franzose Einparkhilfe hinten, Alu-Räder im 17-Zoll-Format und Licht/Regensensor bereits ab Werk mit. Wer regelmäßig längere Strecken fährt, ist mit dem sparsameren Turbodiesel mit 1,6 Liter Hubraum (ab 25.500 Euro) aber besser bedient.

 AUTO ZEITUNG-EMPFEHLUNG  
RENAULT SCÉNIC TCe 130 DYNAMIQUE

Grundpreis 22.200 €
WICHTIGE
AUSSTATTUNGSDETAILS
 
Bi-Xenon, inklusive Kurvenlicht 1000 €
Comfort-Paket, u.a. Klimaautomatik 890 €
Einparkhilfe vorn/hinten 350 € / Serie
Fensterheber vorn/hinten Serie
Klimaanlage Serie
Lederlenkrad Serie
Leichtmetallfelgen, 17 Zoll Serie
Metalliclackierung 500 €
Radio mit CD Serie
Sitzhöheneinstellung Fahrer/Beifahrer Serie
Preis mit Zusatzausstattung 24.940 €
GARANTIE
 
Techn. Garant./Gewährl. 2 Jahre / -
Lack 2 Jahre
Durchrostung 12 Jahre
Mobilität unbegrenzt
 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: technische Daten und Messwerte

 AUTO ZEITUNG-EMPFEHLUNG  
RENAULT SCÉNIC TCe 130 DYNAMIQUE
TECHNIK  
Zylinder/Ventile pro Zylin. 4/4; Turbo
Hubraum 1397 cm³
Leistung 96 kW/130 PS
bei 5500 /min
Max. Drehmoment 190 Nm b. 2250 /min
Getriebe 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Abmessungen L/B/H 4344/1845/1678 mm
Kofferraum min./max. 470/1870 l
MESSWERTE  
Leergewicht (Test) 1477 kg
Effektive Zuladung 417 kg
Anhängelast gebr./ungebr. 1300 / 695 kg
0 – 100 km/h 9,6 sek.
Höchstgeschwindigkeit ¹ 190 km/h
Bremsweg aus 100 km/h kalt 35,0 m
Bremsweg aus 100 km/h warm 34,8 m
Testverbrauch 9,3 l S/100 km
EU-Verbrauch ¹ 7,3 l S/100 km
Kohlendioxid CO2 ¹ 168 g/km

¹ Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.