Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Deutsche Meister - Kompakte mit 136 bis 170 PS

Deutsche Meister

Fahrdynamik

Die fahrdynamischen Qualitäten der vier Kontrahenten sind unterschiedlich ausgeprägt: VW offeriert mit dem Golf den Allrounder, die A-Klasse ist konzeptbedingt (hoher Aufbau) benachteiligt, während Opel und besonders BMW sportlichen Ansprüchen gerecht werden wollen. Doch im Detail: Der neue BMW 120i begeistert im Kurvengeschlängel mit seiner mitteilsamen, direkt ansprechenden Lenkung. Er wirkt auch durch seine unmittelbare Gasannahme agil. Geringe Wankbewegungen des Aufbaus sowie das mitteilsame Fahrwerk informieren den Piloten stets über die Fahrsituation. Selbst bei ausgeschalteter Stabilitätskontrolle bleibt der kleine Hecktriebler sicher untersteuernd und berechenbar. Konzentration erfordert er nur bei Nässe. Knapp geschlagen wird der Bayer nur vom Rüsselsheimer, der von seinem IDS-Sportfahrwerks, dem starken Motor und der optionalen 17-Zoll-Bereifung Teil des Performancepakets profitiert. So gerüstet umrundet der sicher untersteuernd ausgelegte Astra den Handlingparcours zielgenau: Präzises Einlenkverhalten, eine ausreichend Rückmeldung vermittelnde Lenkung und ein nahezu unmerklich regelndes ESP bis zu drei Räder können gleichzeitig und harmonisch abgebremst werden sorgen für ein hohes Gefühl von Fahrfreude und -sicherheit. Letzteres gilt auch für den Golf. Er glänzt mit Spurtreue in jeder Fahrsituation und verlangt höchst selten nach regelndem ESP-Eingriff. Ausreichend mitteilsam präsentiert sich die Lenkung, etwas größere Lenkwinkel und Karosseriebewegungen bescheren ihm Platz drei überzeugend auch hier sein bissiger Antritt. Nur wenig von dem gilt für den Mercedes. Konzeptbedingt spürt der Fahrer die starken Karosseriebewegungen. Die Lenkung vermittelt wenig Fahrbahnkontakt und arbeitet indirekt. Dennoch bleibt der deutlich untersteuernd abgestimmte Stuttgarter jederzeit sicher auf Kurs, auch wenn sein ESP vergleichsweise rüde eingreift.

FahrdynamikMax. PunkteVW Golf 2.0 FSIOpel Astra 2.0 TurboMercedes A 200BMW 120 i
Handling1501011097998
Slalom10052613360
Lenkung10079807682
Geradeauslauf5043443742
Bremsdosierung2518191720
Bremsweg kalt150121132124132
Bremsweg warm150126142110134
Traktion10040403641
Fahrsicherheit150138138134132
Wendekreis2514111316
Kapitelbewertung1000732776659757
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Obgleich der Opel Astra den geringsten Grundpreis aufweist und in puncto Motor viel Leistung fürs Geld bietet, gewinnt der Mercedes A 200 die letzte Wertung. Gute Emissionswerte und der absehbar geringste Wertverlust bringen ihn nach vorn. Opel gewährt zwei Jahre Garantie auf die Technik des Astra, derweil die Konkurrenten nur die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung anbieten. Die Trinksitten seines Turbos kosten den Rüsselsheimer indes wertvolle Punkte. Die auch beim Wiederverkauf inzwischen unverzichtbare Klimaanlage ist einzig beim BMW aufpreispflichtig. Noch bis Ende September spendiert VW dem Golf die Kühleinrichtung ab Werk. Danach sollen noch nicht näher spezifizierte attraktive Ausstattungspakete das Gratis-Extra als Verkaufshilfe ersetzen.

Kosten / umweltMax. PunkteVW Golf 2.0 FSIOpel Astra 2.0 TurboMercedes A 200BMW 120 i
Bewerteter Preis675366368367361
Wertverlust5072727470
Ausstattung2547474842
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5014181714
Werkstattkosten2044414244
Steuer1043434343
Versicherung4040374240
Kraftstoff5537303736
Emissionswerte2582778780
Kapitelbewertung1000745733757730
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf 2.0 FSI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 8.70s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 206 km/h

Preis 21.975,00 €

Opel Astra 2.0 Turbo

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 8.50s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 217 km/h

Preis 21.150,00 €

Mercedes A 200

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 9.80s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 200 km/h

Preis 21.402,00 €

BMW 120 i

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 8.90s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 217 km/h

Preis 23.600,00 €