US-Autostadt Detroit: Umfangreicher Sanierungsplan gegen die Schulden Schuldenberg verringern

24.02.2014

Die bankrotte US-Autostadt Detroit präsentiert einen umfangreichen Sanierungsplan, um dem Schuldenberg von umgerechnet 13 Milliarden Dollar Herr zu werden

"Zombieland" steht auf einem leerstehenden Hochhaus mitten in Detroit. Der Schriftzug ist eine Anspielung auf den enormen Leerstand und die marode Infrastruktur in der bankrotten US-Autostadt. Mit einem ehrgeizigen Plan will sich die Metropole nun selbst sanieren. Das Programm zur Umstrukturierung des 18 Milliarden Dollar (13 Milliarden Euro) hohen Schuldenbergs und zur Aufmöbelung des maroden Stadtbilds wurde am Freitag dem zuständigen Richter zugeleitet.

 

US-Autostadt Detroit: Umfangreicher Sanierungsplan

Stimmt er zu, kämen auf 24 000 Staatsbedienstete Einschnitte bei der Rente und Gesundheitsfürsorge zu, wie die Zeitung «Detroit Free Press» berichtet. Die angestrebten Kürzungen liegen bei bis zu 34 Prozent. Zudem sollen nur Investoren, die kapitalgedeckte Anleihen von der Stadt gekauft hätten, voll ausgezahlt werden, hieß es weiter. Inhaber ungesicherter Papiere hingegen sollen nur 20 Prozent ihres Geldes zurückbekommen.

Mit den Einsparungen und zusätzlichen Geldern will die Stadt in den nächsten zehn Jahren 1,5 Milliarden Dollar für Polizei und Feuerwehr, die Infrastruktur und Modernisierungen ausgeben, um Detroit sicherer, sauberer und effizienter zu machen, wie das «Wall Street Journal» schrieb. So würde der Plan es der Stadtverwaltung ermöglichen, über die kommenden sechs Jahre 500 Millionen Dollar mehr für den Abriss leerstehender Gebäude aufzuwenden.

Gewerkschaften und Gläubiger haben allerdings bereits  Widerstand gegen das Programm angekündigt. Die Verhandlungen darüber werden in einem Insolvenzgericht geführt.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 85,10
Sie sparen: 38,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.