So stellen sich Briten laut Studie ihr Traumauto vor Der britische Auto-(Alb)traum

28.12.2015

Was kommt raus, wenn man die Briten fragt, welche Designs sie am liebsten in einem Auto vereint sähen? Ein grotesker Albtraum, der uns an einen kranken Fisch aus den lichtlosen Tiefen des Loch Ness erinnert.

Würde Dr. Frankenstein sich ein Auto bauen, dann sähe es vermutlich so aus wie der Wagen, den sich die Briten als Traumauto in die Garage stellen würden. Zumindest, wenn man der Umfrage Glauben schenken darf, die jetzt im Auftrag der englischen Versicherungsgesellschaft Privilege in Auftrag gegeben wurde. Diese wollte von ihren Kunden wissen, welche Auto-Designs sie für ihr Traumauto bevorzugten. Auf Grundlage der Ergebnisse wurde dann am Computer ein Monstrum entworfen, das die acht am häufigsten genannten Ergebnisse in einer Studie vereint.


 

Briten mögen vor allem britische Autos

Verantwortlich für das Horror-Auto ist Professor Peter Hancock von der University of Stirling, der nicht weniger als 3.800 Ergebnisse analysierte und diese anschließend mit einer an Todessehnsucht grenzenden Verachtung für Ästhetik in digitale Form brachte. Das gruselige Mash-Up gibt sich nichtsdestotrotz patriotisch und vereint vor allem Elemente britischer Autos, darunter Aston Martin, Mini Cooper und Triumph Spitfire. Aber auch ausländische Teile von Lamborghini und dem Audi A1 fanden Verwendung. Der Entwurf wird natürlich niemals das Licht der Welt erblicken. Und darüber sind wir dann doch ganz froh.

Hitliste: Das sind die hässlichsten Autos

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.