Der neue VW Polo im ersten Megatest Kleinwagen - Die kleine Polo naise

11.08.2010
Inhalt
  1. Karosserie
  2. Fahrkomfort
  3. Motor und Getriebe
  4. Fahrdynamik
  5. Umwelt und Kosten
  6. Fazit

Seit Vorstellung des ersten Polo im Jahr 1975 war der kleine VW stets einer der besten, ja vielleicht der beste Kleinwagen seiner Zeit. Das neue Modell beansprucht diesen Status auch. Zu Recht?

Kränze für berauschendes Design wurden dem Polo noch nie geflochten. Warum auch? Er kultivierte über alle Generationen hinweg eine unaufgeregte Zweckform, die wohl niemanden auf den ersten Blick vom Hocker riss, andererseits aber auch dem tausendsten Blick ohne große Abnutzungserscheinungen standhielt.

Beim neuen Modell könnte das ein wenig anders ausgehen. Durch flache Scheinwerfer nimmt es vielleicht etwas ernst, aber nicht unpfiffig seine Konkurrenten ins Visier. Die hauen – siehe Ford Fiesta, Mazda 2 oder Opel Corsa – stilistisch lauter auf die Pauke. Doch es kommt ja beim Auto wie beim Menschen auf die inneren Werte an.

Würden Sie heute noch mal die Führerscheinprüfung bestehen?
» Testen Sie Ihr Wissen beim spannenden Fahrschul-Test der AUTO ZEITUNG

Die ergründet dieser Vergleichstest der bereits genannten Polo-Konkurrenten, zu denen sich noch der Skoda Fabia gesellt. Er ist besonders sachlich gezeichnet und teilt sich viele Komponenten mit dem neuen Polo. Für die erste Vergleichstest-Polonaise treten die Fünftürer-Diesel im Spektrum von 80 (Skoda) bis zu jenen 105 PS an, die den Polo zum stärksten Auto des Test-Quintetts machen.

 

Karosserie

Mag das Design der Kleinwagen auch höchst unterschiedlich sein: Vereint finden sich die Fünf wieder in der Gruppe der nicht eben übersichtlichen Autos. Wo vorn Schluss ist, ist am ehesten noch im Fabia zu erahnen. Die Rundumsicht ist generell nicht sehr ausgeprägt, was VW wohl dazu bewogen hat, dem Polo ab der Comfortline-Ausstattung serienmäßig Parksensoren am Heck zu spendieren.

Auch bei der Verarbeitung sichert sich der Neue aus Wolfsburg den Spitzenplatz – speziell im Comfort- oder gar Highline-Trimm (Bilder), zu deren Zutaten ein angenehm aufgeschäumtes Armaturenbrett zählt. Drehregler wie von Playmobil (Ford) oder hartes Billigplastik (Mazda) sucht man vergebens und fühlt sich tatsächlich in die teurere Kompaktklasse versetzt.

Das Platzangebot auf den Rücksitzen sorgt dann jedoch für die nötige Erdung: Beinraum steht nicht so üppig zur Verfügung wie im Fabia oder im Corsa, und auch die Innenhöhe dürfte ein wenig großzügiger bemessen sein. Das Kofferraumvolumen passt zum Bild vom klassischen Kleinwagen: Kleiner als das Gepäckabteil des Polo (280 bis 952 Liter) ist nur das des Mazda 2 (250 bis 787 Liter).

Immerhin bieten alle fünf – Opel und Skoda allerdings nur gegen Aufpreis – geteilt klappbare Rücksitzlehnen, wobei Opel (optional) und VW mit doppelten Böden eine fast ebene Ladefläche realisieren. Variabilitäts-Bonus des Corsa: Er bietet gegen 530 Euro Aufpreis einen Fahrradträger, der sich bei Nichtgebrauch hinter der Heckstoßstange verbirgt.

Einigkeit wiederum in Sachen ESP: Diese wichtige Fahrdynamikregelung ist durch die Bank serienmäßig an Bord – ebenso wie Seitenairbags vorn. Kopfairbags dagegen sind nur bei Mazda, Skoda und VW (nur vorn) Serie, während Ford (255 Euro, aber Fahrerknie-Airbag Serie) und Opel (390 Euro) sich diese Luftkissen gesondert bezahlen lassen.

KarosserieMax. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Raumangebot vorn1006259616163
Raumangebot hinten1004042414039
Übersichtlichkeit704442404141
Bedienung/ Funktion1008785828184
Kofferraumvolumen1001823122020
Variabilität1003015252525
Zuladung/ Anhängelast803131283325
Sicherheit1506971656964
Qualität/ Verarbeitung200145142134139137
Kapitelbewertung1000526510488509498

 

Fahrkomfort

null

FahrkomfortMax. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Sitzkomfort vorn1509087798281
Sitzkomfort hinten1005856425245
Ergonomie150125123120121121
Innengeräusche503420262830
Geräuscheindruck1006755635963
Klimatisierung503424312422
Federung leer200112111106110114
Federung beladen200108108106104110
Kapitelbewertung1000628584573580586

 

Motor und Getriebe

null

Motor und GetriebeMax. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Beschleunigung15010485927888
Elastizität1008177794675
Höchstgeschwindigkeit15045323834
Getriebeabstufung1008585828083
Kraftentfaltung503528332631
Laufkultur1006654626062
Verbrauch325274258275279285
Reichweite251512141617
Kapitelbewertung1000705631637623675

 

Fahrdynamik

null

FahrdynamikMax. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Handling1504522332223
Slalom1006459725367
Lenkung1006365646065
Geradeauslauf503535363336
Bremsdosierung301918201720
Bremsweg kalt15010188779688
Bremsweg warm15010183708582
Traktion1003535322732
Fahrsicherheit150120120110118120
Wendekreis201818181817
Kapitelbewertung1000601543532529550

 

Umwelt und Kosten

null

Kosten/UmweltMax. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Bewerteter Preis675276315293312312
Wertverlust503035303233
Ausstattung2512210
Multimedia50
Garantie/Gewährleistung502828331818
Werkstattkosten201616151414
Steuer1088898
Versicherung403536343634
Kraftstoff554542454546
Emissionswerte2584838585
Kapitelbewertung1000534563564551465

 

Fazit

Gesamtbewertung

Max. PunkteVW Polo 1.6 TDISkoda Fabia 1.4 TDIMazda 2 1.6 CDOpel Corsa 1.3 CDTIFord Fiesta 1.6 TDCi
Summe500029942831279427922774
Platzierung12345

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 22,39 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.