Im Dauertest: BMW X3 und Chevrolet Spark

26.01.2012
BMW X3 xDrive20d im Dauertest: Zwischenbericht nach 10.200 Kilometern

BMW X3 xDrive20d
Pünktlich zur Wintersaison nahm der BMW X3 seinen Dienst in unserem Fuhrpark auf. Sein 2,0-Liter-Diesel (184 PS) läuft nur nach dem Kaltstart etwas rau und überzeugt mit viel Temperament und Sparsamkeit. Bei "normaler" Gangart reichen ihm 7,9 Liter auf 100 Kilometer – ein beachtlicher Wert für den großen X3 mit Allradantrieb. Die Sitzposition ist vorbildlich und dank guter Variabilität punktet der Bayer auch als praktisches Alltagsauto. Bisher hat der X3 10.200 Kilometer absolviert.

Chevrolet Spark 1.2

Seit einem halben Jahr begleitet uns der Chevrolet Spark 1.2 (86 PS) und ist besonders bei Stadtfahrten beliebt – ein kleines Auto für kurze Strecken. Auf längeren Reisen nerven die schlecht konturierten Sitze und die Durchzugsschwäche bei Autobahntempo. Kälte mag der Chevi nicht: Beim morgendlichen Motorstart orgelt es länger als üblich und die Heizung braucht viel Zeit, ehe sie mit Wärme verwöhnt. Bisher hat der Spark 15.300 Kilometer absolviert.

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.